Schlagwort-Archive: Klaus Traurig

Zehn Podestränge beim Oberpfalz-Crosslauf

Mit 23 Läuferinnen und Läufern reisten am Sonntag die Leichtathleten des TV Bad Kötzting zu ihren Bezirksmeisterschaften im Crosslauf nach Burglengenfeld. Das herrliche Laufwetter und die über 300 Teilnehmer beflügelten die Athletinnen und Athleten zu sehr guten Ergebnissen und Leistungen. Am Ende der Veranstaltung durften sie sich über zehn Stockerlplätze freuen. Von den gewonnenen Medaillen waren vier in Gold, vier in Silber und zwei in Bronze. Für den Schülernachwuchs bis einschließlich 11 Jahre hatten die Veranstalter wieder einen Rundkurs mit vielen kleinen und größeren Hindernissen auf dem Sportplatz aufgebaut. Dieser musste je nach Alter ein- bis zweimal durchlaufen werden. Für alle älteren Läuferinnen und Läufer gab es in Umfeld des Stadions ebenfalls einen sehr anspruchsvollen Kurs zu bewältigen. Er musste je nach Altersklasse von zweimal bis fünfmal absolviert werden.

Die vier Goldmedaillen für die TV gab es in den Schülerinnenklassen. In der AK W 6 siegt Grete Wesoly in sehr souveränen Art. Ganz überlegen holte sich Lilli Altmann in der AK W 11 den ersten Rang. Vor ihr war über die Distanz von 1100 m nur ein Junge im Ziel. Die Schülerinnen W 12 hatten bereits zweimal über die große Runde anzutreten. Hier zeigte sich Sophia Robl in sehr guter Form. Mit größerem Vorsprung lief sie als neue Oberpfalzmeisterin in ihrer Altersklasse über die Ziellinie. Sie gewann damit ihren ersten Bezirkstitel in einer Einzeldisziplin. Zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Valentina Ascherl und Rafaela Berzl gewannen die drei auch die Mannschaftswertung in der AK U 14 weiblich. Jeweils auf dem zweiten Platz in ihren Altersklassen überquerten  Felix Bauer M 12, Sebastian Liebl U 18, Jasmin Altmann W 35 und Andreas Meier M 45 die Ziellinie. Bronze gab es für Moritz Meier M 11 und Klaus Traurig in der AK M 45.

Jeweils mit der Holzmedaille mussten sich Valentin Ascherl W 12, Julia Fischer W 8, Stefanie Bauer W 35, Marlene Robl W 40 und Sebastian Bauer M 45 begnügen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Teresa Traurig W 10, Karina Mühlbauer W 14, Alexander Ascherl M 45, Amelie Fischer W 10, Rafaela Berzl W 12, Emma Heinze W 13, Alicia Bauer W 10, Elise Wesoly W 10 und Philomena Schmidt W 10 belegten in ihren Läufen die Ränge fünf bis elf.

Share

Lauffreudige Fördervereinsmitglieder

Über dreißig Mitglieder und Freunde des Fördervereins für die Leichtathletik-jugend beteiligten sich beim „Guter Zweck Lauf“ der Sparkasse Cham am Sonntag in Wald. Trotz heißer Temperaturen von 30 Grad liefen oder walkten sie eine große Zahl an Runden im westlichen Landkreis. Dabei brachten sie die stolze Zahl von 417 Runden a 1 km zusammen. Das waren im Schnitt 12,6 Runden pro Teilnehmer. Spitzenreiter bei den Erwachsenen waren Markus Robl und Andreas Meier mit jeweils 21 Runden, was gleichbedeutend mit 21 Kilometern ist. Knapp dahinter lag Klaus Traurig mit 20 gelaufenen Runden.

Ganz stark lief der 11jährige Felix Bauer, er absolvierte 19 Runden innerhalb der zwei Stunden. Bei den Schülerinnen lag Lilli Altmann mit 15 Runden vor dem Duo Magdalena Neuberger und Sophia Robl mit jeweils 14 Runden an der Spitze.

Alles in allem war der kurze Ausflug nach Wald auch ein gesellschaftlicher Erfolg. Nach  Laufende saßen die Läuferinnen und Läufer noch eine Weile zusammen und ließen bei Kaffee und Kuchen und Gegrilltem den Lauf nochmals Revue passieren.

Share