Schlagwort-Archive: Heike Liebl

TV-Läuferteam auch in Furth im Wald stark

Auch beim vierten Lauf im Rahmen des Laufcup des Landkreises Cham 2024 waren die Läuferinnen und Läufer der Leichtathleten des TV Bad Kötzting wieder stark vertreten.

Mit 21 Starterinnen und Startern aus der Pfingstrittstadt waren sie die stärkste angereiste Truppe aller Vereine. Aber nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ stark vertraten sie dabei die Badstadt. Während die Schülerklassen ihre Läufe rund um das Tagungszentrum zu absolvieren hatten, liefen die Erwachsenen zwei Berglaufstrecken zum gläsernen Kreuz hoch. Der 6 Kilometer-Lauf endete am Voithenberg, während die 10 km erst am Gipfel des Reiseck (gläsernes Kreuz) ihr Ziel hatten. Die Schülerinnen und Schüler hatten Streckenlängen von 0,3 km, 0,6 km, 1,2 km und 2,4 km je nach Altersklassen zu absolvieren. Mit 8 Klassensiegen, 5 zweiten Plätzen und 2 dritten Rängen waren die TV-Vertreter auch sportlich wieder eine Macht.

Über die ersten Ränge durften sich folgende Läuferinnen und Läufer freuen: Grete Wesoly W 6, Teresa Traurig W 10, Magdalena Neuberger W 11, Felix Bauer M 12, Sophia Robl W 12, Jasmin Bauer W 35, Siegi Martinitz M 60 und Heike Liebl W 50. Jeweils auf Platz zwei liefen ins Ziel: Julia Fischer W 8, Alicia Bauer W 10, Moritz Meier M 11, Lilli Altmann W 11 und Andrea Dischner W 45. Die beiden dritten Plätze gingen an: Marie Pfeffer W 9 und Amelie Fischer W 10. Greß Lucie, Hannah Niedermayer, Elise Wesoly, Lina Eisenreich und Philomena Schmidt belegten die Plätze vier bis acht. Paula Schmidt lief in der weiblichen Zwergerlklasse mit.

Jetzt steht am 1. September noch der Abschlusslauf in Rötz auf dem Terminplan für den Laufcup. Die Siegerehrung für die Gesamtwertung aller Läufe steht dann am 14. September mit der Abschlussveranstaltung bei der Firma Zollner in Zandt an.

Share

Starke Laufdemonstration in Lam

Eine starke Beteiligung von Läuferinnen und Läufern verzeichnete die Leichtathletikabteilung des TV Bad Kötzting am Sonntag bei der Laufveranstaltung zur 3. Osserreim in Lam. Dabei hatten die Teilnehmer Streckenlängen von 200 m bis 10 km zu bewältigen. Vor allem die langen Distanzen waren in die Landschaft unter dem Osser sehr anspruchsvoll und nicht gerade flach angelegt.

Mit 28 gemeldeten und dann 26 gewerteten Athletinnen und Athleten waren sie die größte Gruppe der gestarteten Vereine. Und von den 26 Finishern erreichten dann auch 20 einen begehrten Stockerlplatz. Die Podiumsränge verteilten sich auf sechsmal Rang eins, achtmal Platz zwei und nochmal sechs dritte Plätze.

Gold gab es jeweils für folgende Läuferinnen und Läufer: Teresa Traurig W 10, Neuberger Magdalena W 11, Bauer Felix M 12, Robl Sophia W 12, Liebl Sebastian U 18 und Liebl Heike W 50. Jeweils mit der Silbermedaille wurden dekoriert: Schmidt Paula Zwergerl weiblich, Wesoly Grete W 6, Liebl Ida W 7, Fischer Julia W 8, Fischer Amelie W 10, Altmann Lilli W 11, Bauer Jasmin Damen und Geiger Hans M 55. Auf den dritten Rang liefen jeweils ins Ziel: Brandl Florian Zwergerl männlich, Bauer Pauline W 7, Pfeffer Marie W 9, Bauer Alicia W 10, Meier Moritz M 11 und Neuberger Leni W 11. Auf den weiteren Plätzen überquerten die Ziellinie Bauer Luis, Liebl Hannah, Gress Lucie, Niedermayer Hannah und Wesoly Elise.

Nächster Lauf im Rahmen des Laufcup Landkreis Cham ist am 30. Juni in Cham.

Share

TV Leichtathleten auch in Rötz Spitze

Auch beim fünften und letzten Lauf im Rahmen des Laufcup Landkreis Cham 2023 zeigten die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting hervorragende Leistungen. Mit dreiundzwanzig Starterinnen und Startern waren sie angereist und belegten vierzehn Mal einen Podestplatz. Mit neun Klassensiegen, vier zweiten Plätzen und einem dritten Rang waren sie bei der Verteilung der Medaillen auch der erfolgreichste Verein der Veranstaltung. Die einzelnen Klassensieger aus den Reihen des TV waren wie folgt: Pauline Bauer in der AK W 6, Julia Fischer in der AK W 7 und Alicia Bauer in der AK W 9. Die AK W 10 gewann Lilli Altmann. Die AK W 13 beendete Karina Mühlbauer als erste. Bei den Jungs AK M 11 stand Felix Bauer ganz oben auf dem Podest. Sebastian Liebl AK U 18 m lief die Berglaufstrecke der Frauen und Männer mit. In seiner Altersklasse siegte er sehr souverän und im Gesamteinlauf aller Teilnehmer belegte er einen sehr guten siebten Platz. In der Frauenklasse W 50 erzielte Heike Liebl die Bestzeit. TV Neuzugang Felix Killermann überzeugte bei seinem ersten Einsatz gleich mit einem Sieg in der AK M 30 und dem vierten Platz der Gesamtwertung. Jeweils die Silbermedaille erliefen sich Teresa Trauring W 9, Magdalena Neuberger W 10, Moritz Meier M 10 und Anna Schmidt W 13. Amelie Fischer gewann in  der AK W 9 die Bronzemedaille. Folgende Läuferinnen und Läufer landeten auf den Ränge vier bis sieben: Lucie Gress W 8, Elise Wesoly W 9, Rafaela Berzl W 11, Sylvia Mühl-bauer W 11, Martin Schedlbauer M 11 und Philomena Schmidt W 9.

Im Bambinolauf der ganz Kleinen bis einschließlich fünf Jahre gingen Grete Wesoly, Luis Bauer und Florian Brandl an den Start. Hier gab es noch keine Zeiterfassung für diese Klassen.

Auch in der Gesamtwertung aller Läufe waren die TVler oftmals auf dem Siegerpodest. Am Ende der Veranstaltung in Rötz wurde die Truppe von Trainer Alois Brandl für die Meistbeteiligung an allen Läufen mit einem schönen Pokal ausgezeichnet.

Laufcup Landkreis Cham Lauf Rötz September 2023
Laufcup Landkreis Cham Lauf Rötz September 2023
Laufcup Landkreis Cham Lauf Rötz September 2023
Laufcup Landkreis Cham Lauf Rötz September 2023
Share

TV Leichtathleten auch in Furth im Wald stark

Wie schon bei den drei vorherigen Läufen zum Laufcup 2023 präsentierten sich die Leicht-athleten des TV Bad Kötzting beim Gibachtlauf in Furth im Wald  abermals in guter Form.

Mit fünfundzwanzig Starterinnen und Startern stellten sie das größte Kontingent aller beteiligten Vereine. Und von diesen fünfundzwanzig Läuferinnen und Läufern kamen fünfzehn bei der Siegerehrung auf das Stockerl. Dabei gab es sechs Goldmedaillen, vier Silberne und fünf in Bronze. Als Laufdistanzen hatte der Skiclub Furth im Wald Strecken von 300 m für die Laufzwergerl bis zum 10 km langen Berglauf zum gläsernen Kreuz am Gibacht auf dem Programm.

Beim 300 m Lauf der Jüngsten wurde noch keine Zeit gestoppt. Hier liefen der dreijährige Ferdinand Berzl und Grete Wesoly um ihre Urkunden mit. Als Klassensieger durften sich  folgende TV-lerinnen und TV-ler  die Goldmedaille abholen: Alicia Bauer in der AK W 9, Lilli Altmann AK W 10, Felix Bauer AK M 11, Karina Mühlbauer AK W 13, Siegfried Martinitz AK M 60 und Heike Liebl AK W 50. Mit  Silber dekoriert wurden Amelie Fischer AK W 9, Anna Schmidt AK W 13, Sebastian Liebl AK U 18 und Martin Mühlbauer AK M 35. Für die Bronzemedaillen verantwortlich waren Julia Fischer W 7, Marie Pfeffer AK W 8, Teresa Traurig AK W 9, Magdalena Neuberger AK W 10 und Sophia Robl AK W 11. Die weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Reihen des TV waren Lucie Gress, Elise Wesoly, Philomena Schmidt, Moritz Meier, Martin Schedlbauer, Rafaela Berzl, Valentina Ascherl und Sylvia Mühlbauer. Sie erreichten in ihren Altersklassen die Plätze vier bis sieben.

Den Abschluss des diesjährigen Laufcups der fünf Läufe im Landkreis Cham bildet der Schwarzwihrberglauf in Rötz am Sonntag, den 3.9.2023. Dort findet dann auch die Siegerehrung der Gesamtwertung der Läufe statt.

Share

Auch in Cham wieder Spitze

Mit 22 Läuferinnen und Läufern beteiligten sich die Leichtathleten am 21. Chamer Stadtlauf und waren dabei auch wieder sehr erfolgreich. Fünfzehn Stockerlplätze und weitere vordere Platzierungen gab es dort wieder zu feiern. Ferner erhielten die TVler einen Pokal für die drittstärkste Laufgruppe.

Auch wieder am Start waren drei ganz junge Laufanwärter aus den Reihen der Leichtathletikabteilung. Grete Wesoly, Ferdinand Berzl und Florian Brandl gaben beim Zwergerllauf wieder ihr Bestes. In dieser Gruppe gab es noch keine Zeitmessung und auch keine Platzierungen. Jedem Teilnehmer wurden eine Urkunde und ein kleiner Preis überreicht.

Mit einem Vierfachsieg beendeten die TV-lerinnen in der Altersklasse W 9 ihren Lauf. Siegerin und auch zugleich Tagesschnellste über die 1,1 km Strecke wurde Alicia Bauer. Platz zwei ging an Amelie Fischer vor Teresa Traurig. Platz vier erreichte Elise Wesoly. In der AK W 7 ging der Tagessieg an Julia Fischer. Platz zwei in der Altersklasse W 8 und damit die Silbermedaille gewann Lucie Gress. Bei den Schülerinnen der AK W 10 standen mit Lilli Altmann und Magdalena Neuberger wieder zwei Läuferinnen aus der Bad Stadt ganz oben auf dem Siegerpodest. In der nächsten AK der W 11 belegten Sophia Robl, Rafaela Berzl und Valentina Ascherl die Ränge zwei bis vier. Einen weiteren Klassensieg erreichte Felix Bauer bei den 11jährigen Jungs. Moritz Meier lief als vierter bei den AK M 10 über die Ziellinie. Auf Rang 5 landete Tobias Kroll in der Alterklasse M 8. Ihren dritten Sieg im Rahmen des Laufcups und auch wieder in der Tagesbestzeit der Schülerinnen über die 2,2 km Distanz holte sich Karina Mühlbauer in der AK W 13. Mit fast vier Minuten Vorsprung lief in der AK MJB Sebastian Liebl als Sieger über die Ziellinie. Er musste bereits die Stadtlaufdistanz von 7,3 km laufen. Jeweils die zweiten Plätze belegten Elisabeth Plötz in der Frauenklasse und Heike Liebl in der AK W 50. Auch auf den zweiten Platz lief Siegfried Martinitz in der AK M 60.

Der vierte Lauf im Rahmen des Laufcups Landkreis Cham findet  am 16. Juli in Furth im Wald statt.

Share

18 Stockerlplätze bei zweiter Lamer „Woid-Reim“

Mit 24 Läuferinnen und Läufern beteiligten sich die Leichtathleten des TV Bad Kötzting bei der 2. Lamer „Woid-Reim“ am Sonntag in Lambach. Bei herrlichstem Laufwetter und wunderschönem Panorama unter den beiden Ossergipfeln hatten die 185 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die verschiedenen Strecken der jeweiligen Altersklassen zu laufen.

Pünktlich um 10.00 Uhr starteten die Altersklassen W 6 bis 8 Jahre zu ihrem Lauf. Dann ging es flott von einer Alterklasse zur nächsten. Von den 24 Teilnehmern aus der Bad Stadt erreichten 18 einen Stockerlplatz. Mit neun Goldmedaillen, fünf silbernen und vier in Bronze waren sie der erfolgreichste Verein. In zwei Altersklassen bestand das Siegerpodest nur aus den blauweißen TV-lerinnen. Als Siegerinnen bzw. Sieger verließen folgende Läuferinnen und Läufer das Sportgelände: Pauline Altmann W 6, Julia Fischer W 7, Alicia Bauer W 9, Lilli Altmann W 10, Felix Bauer M 11, Sophia Robl W 11, Karina Mühlbauer W 13, Heike Liebl W 50 und Siegi Martinitz M 60. Die zweiten Plätze belegten; Grete Wesoly (Zwergerl weiblich), Teresa Traurig W 9, Magdalena Neuberger W 10, Valentina Ascherl W 11, Anna Schmidt W 13. Auf jeweils den dritten Plätzen landeten Marie Pfeffer W 8, Elise Wesoly W 9, Martin Schedlbauer M 11, Rafaela Berzl W 11. Die vierten Ränge erreichten Florian Brandl (Zwergerl männlich), Amelie Fischer W 9 und Moritz Meier M 10. Jeweils auf den sechsten Platz liefen Philomena Schmidt W 9 und Sylvia Mühlbauer W 11. Und auf Rang sieben beendete Lucie Gress W 8 den Lauf.

Mit mehreren Streckenbestzeiten war das Team der Trainer Eva und Alois Brandl in einer tollen Form. Sie sind für den nächsten Lauf, der am 25.6. in Cham stattfindet, bestens gerüstet.

Share

Läuferische Glanzleistungen

Mit ganz starken Laufleistungen warteten am Sonntag die vierzehn Starterinnen und Starter des TV Bad Kötzting beim 1. Schwarzwihrberglauf in Rötz auf. Beim sehr gut organisierten Lauf mit 248 Finishern konnten die Bad Kötztinger Teilnehmer viele Klassensiege und auch Streckenbestzeiten erzielen. Die Streckenlängen betrugen von 250 m bis zu den 8,3 km des Berglaufes zum Gipfel des Schwarzwihrberg. Auf sehr schöne Laufstrecken, mit kleinen Hindernissen und immer einsehbar, wurden alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 15 Jahre rund ums Sportgelände geschickt. In der Bambini-Klasse bis fünf Jahre wurden noch keine Zeiten gestoppt. Da stand der Spaß und die Teilnahme im Vordergrund. Hier startet Grete Wesoly für die TV-Gruppe. Die Sechs- bis Achtjährigen hatten eine kleine Runde von ca. 600 m zu bewältigen. Hier gab es dann auch schon einen gewissen Wettkampfcharakter zu sehen. In der Klasse W 6 gab es hier einen ersten Platz für Marie Mühlbauer zu feiern. Sehr souverän holte sie sich die Goldmedaille ab. In der Altersklasse W 8 gab es Silber und Bronze für zwei TVlerinnen bei der Siegerehrung. Den zweiten Platz belegte Elise Wesoly und auf dem dritten Rang kam Teresa Traurig ins Ziel. Bei den Neun- bis Elfjährigen betrug dann die Laufstrecke schon 1 km. Hier erzielte Sophia Robl bei den Schülerinnen W 10 die Laufbestzeit über diese Distanz und gewann da natürlich auch in ihrer Altersklasse. Auf Rang sechs in der W 10 kam ins Ziel Rafaela Berzl und den achten Platz belegte Sylvia Mühlbauer. Bei den neunjährigen Mädchen siegte sehr souverän Lilli Altmann. Die Klasse der Zwölf- bis 15jährigen hatten dann schon eine Laufstrecke von zwei Kilometern zu absolvieren. Auch hier erzielte mit Sebastian Liebl M 15 ein Läufer vom TV die absolute Streckenbestzeit und gewann nach Cham und Lam schon seinen dritten Lauf. Ebenfalls als Siegerin in der Klasse W 12 beendete Karina Mühlbauer das Rennen in Rötz. Aber auch die Erwachsen aus der Pfingstrittstadt hinterließen beim Berglauf einen starken Eindruck. Die beiden Läuferinnen Evi Mühlbauer W 35 und Heike Liebl W 45 gewannen jeweils ihre Altersklasse auf der 6,5 km Strecke für die Damen. Auch Martin Mühlbauer holte sich den Tagessieg in der AK M 35. Auf Platz 4 landete Hans Geiger M 50 auf der 8,3 km Berglaufstrecke. Mit acht ersten, einem zweiten und einem dritten Platz der insgesamt vierzehn Starterinnen und Startern aus der Pfingstrittstadt waren alle sehr zufrieden. Mit dem 37. Bad Kötztinger Stadtlauf am 9. Oktober wird dann auch der Laufcup Landkreis Cham in Bad Kötzting abgeschlossen. Start ist hier wie immer um 10.00 Uhr am Schulsportplatz in der Badstadt. Informationen findet man hier auf der Homepage unter Ausschreibungen.

Share

Starke Laufleistungen bei der Premiere

Mit fünfzehn Läuferinnen und Läufern beteiligten sich am Sonntag die Leichtathleten des TV Bad Kötzting beim ersten Lauf bei der Lamer Woidreim. Nach 18 Veranstaltungen des Osserlaufes starteten sie heuer zum ersten Male in Lambach ihren Lauf im Rahmen des Laufcup Cham. Die Laufdistanzen erstreckten sich von 200 m für die Lauf-Zwergerl bis zu anstrengenden 10,2 km der Laufasse.

Mit fünf Klassensiegen ebenso vielen zweiten Plätzen und zwei dritten Rängen waren die Athletinnen und Athleten aus der Bad Stadt wieder sehr erfolgreich. Bei den weiblichen Zwergerl bis fünf Jahre siegte Hannah Liebl. In der AK W 8, die 400 m zu laufen hatte, beendete Alicia Bauer auf Rang eins. Auch Lilli Altmann siegte in der AK W 9 auf der 900 m Strecke. In der AK W 12, die 1,3 km zu laufen hatte, stand mit Karina Mühlbauer ebenfalls eine Läuferin des TV ganz oben auf dem Stockerl. Sebastian Liebl AK M 15 hatte eine Laufdistanz von 2,6 km zu bewältigen. Trotz eines Umweges von gut 400 m holte er sich in dieser Klasse den Tagessieg. Heike Liebl siegte in der AK W 45 über die 7,2 km.

Jeweils als zweite in ihren Altersklassen liefen folgende Teilnehmer über die Ziellinie: Florian Brandl, Magdalena Neuberger, Valentina Ascherl, Martin und Michael Mühlbauer. Mit jeweils der Bronzemedaille wurden Elise Wesoly und Rafaela Berzl dekoriert. Rang vier gab es für Paulina Altmann. Grete Wesoly und Sylvia Mühlbauer erreicht jeweils als fünfte in ihren AK`s das Ziel.

Der nächste Lauf des Laufcup Cham, findet am Sonntag, den 4. September in Rötz statt. Den Abschluss bildet dann der Bad Kötztinger Stadtlauf am 9. Oktober.

Share