Schlagwort-Archive: Andrea Dischner

TV-Läuferteam auch in Furth im Wald stark

Auch beim vierten Lauf im Rahmen des Laufcup des Landkreises Cham 2024 waren die Läuferinnen und Läufer der Leichtathleten des TV Bad Kötzting wieder stark vertreten.

Mit 21 Starterinnen und Startern aus der Pfingstrittstadt waren sie die stärkste angereiste Truppe aller Vereine. Aber nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ stark vertraten sie dabei die Badstadt. Während die Schülerklassen ihre Läufe rund um das Tagungszentrum zu absolvieren hatten, liefen die Erwachsenen zwei Berglaufstrecken zum gläsernen Kreuz hoch. Der 6 Kilometer-Lauf endete am Voithenberg, während die 10 km erst am Gipfel des Reiseck (gläsernes Kreuz) ihr Ziel hatten. Die Schülerinnen und Schüler hatten Streckenlängen von 0,3 km, 0,6 km, 1,2 km und 2,4 km je nach Altersklassen zu absolvieren. Mit 8 Klassensiegen, 5 zweiten Plätzen und 2 dritten Rängen waren die TV-Vertreter auch sportlich wieder eine Macht.

Über die ersten Ränge durften sich folgende Läuferinnen und Läufer freuen: Grete Wesoly W 6, Teresa Traurig W 10, Magdalena Neuberger W 11, Felix Bauer M 12, Sophia Robl W 12, Jasmin Bauer W 35, Siegi Martinitz M 60 und Heike Liebl W 50. Jeweils auf Platz zwei liefen ins Ziel: Julia Fischer W 8, Alicia Bauer W 10, Moritz Meier M 11, Lilli Altmann W 11 und Andrea Dischner W 45. Die beiden dritten Plätze gingen an: Marie Pfeffer W 9 und Amelie Fischer W 10. Greß Lucie, Hannah Niedermayer, Elise Wesoly, Lina Eisenreich und Philomena Schmidt belegten die Plätze vier bis acht. Paula Schmidt lief in der weiblichen Zwergerlklasse mit.

Jetzt steht am 1. September noch der Abschlusslauf in Rötz auf dem Terminplan für den Laufcup. Die Siegerehrung für die Gesamtwertung aller Läufe steht dann am 14. September mit der Abschlussveranstaltung bei der Firma Zollner in Zandt an.

Share

TV Läufergarde auch in Cham obenauf

Auch beim dritten Lauf für die Laufcupwertung 2024 stellten die Leichtathleten des TV Bad Kötzting wieder eine starke Truppe an die Startlinie. Mit neunzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehörten sie auch zu den stärksten Vereinen beim 22. Chamer Stadtlauf am Sonntag. Aber auch sportlich stellten sie wieder ihre Leistungen auf hohem Niveau dar. Von den neunzehn angetretenen Läuferinnen und Läufern durften sich vierzehn bei den Siegerehrungen auf das Podest stellen und ihre Medaillen in Empfang nehmen. Jeweils mit der Goldmedaille dekoriert wurden folgenden fünf TV-ler: Teresa Traurig AK 10, Magdalena Neuberger AK W 11, Sophia Robl AK W 12, Felix Bauer AK M 12 und Siegi Martinitz AK M 60. Die Silbermedaille in Empfang nehmen durften Julia Fischer AK W 8, Amelie Fischer AK W 10, Lilli Altmann AK W 11, Valentina Ascher AK W 12 und Emily Mühlbauer AK Frauenklasse. Die Bronzemedaillen erhielten Marie Pfeffer AK W 9, Moritz Meier AK M 11, Elisabeth Plötz AK Frauen und Jasmin Bauer AK W 35. Knapp an einer Medaille vorbei und jeweils auf Rang vier überquerten die Ziellinie Licie Greß AK W 9, Philomena Schmidt AK W 10 und Klaus Traurig AK M 45. Platz fünf belegte Andrea Dischner AK W 45. Luis Bauer startet bei den Laufzwergen, die ohne Zeitnahme liefen. Mit zwei Streckenbestzeiten glänzten über die 1,7 km Strecke Magdalena Neuberger und Sophia Robl, die die 2,2 km als schnellste Schülerin zurücklegte.

Share