Schlagwort-Archive: Hans Geiger

Läuferische Glanzleistungen

Mit ganz starken Laufleistungen warteten am Sonntag die vierzehn Starterinnen und Starter des TV Bad Kötzting beim 1. Schwarzwihrberglauf in Rötz auf. Beim sehr gut organisierten Lauf mit 248 Finishern konnten die Bad Kötztinger Teilnehmer viele Klassensiege und auch Streckenbestzeiten erzielen. Die Streckenlängen betrugen von 250 m bis zu den 8,3 km des Berglaufes zum Gipfel des Schwarzwihrberg. Auf sehr schöne Laufstrecken, mit kleinen Hindernissen und immer einsehbar, wurden alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 15 Jahre rund ums Sportgelände geschickt. In der Bambini-Klasse bis fünf Jahre wurden noch keine Zeiten gestoppt. Da stand der Spaß und die Teilnahme im Vordergrund. Hier startet Grete Wesoly für die TV-Gruppe. Die Sechs- bis Achtjährigen hatten eine kleine Runde von ca. 600 m zu bewältigen. Hier gab es dann auch schon einen gewissen Wettkampfcharakter zu sehen. In der Klasse W 6 gab es hier einen ersten Platz für Marie Mühlbauer zu feiern. Sehr souverän holte sie sich die Goldmedaille ab. In der Altersklasse W 8 gab es Silber und Bronze für zwei TVlerinnen bei der Siegerehrung. Den zweiten Platz belegte Elise Wesoly und auf dem dritten Rang kam Teresa Traurig ins Ziel. Bei den Neun- bis Elfjährigen betrug dann die Laufstrecke schon 1 km. Hier erzielte Sophia Robl bei den Schülerinnen W 10 die Laufbestzeit über diese Distanz und gewann da natürlich auch in ihrer Altersklasse. Auf Rang sechs in der W 10 kam ins Ziel Rafaela Berzl und den achten Platz belegte Sylvia Mühlbauer. Bei den neunjährigen Mädchen siegte sehr souverän Lilli Altmann. Die Klasse der Zwölf- bis 15jährigen hatten dann schon eine Laufstrecke von zwei Kilometern zu absolvieren. Auch hier erzielte mit Sebastian Liebl M 15 ein Läufer vom TV die absolute Streckenbestzeit und gewann nach Cham und Lam schon seinen dritten Lauf. Ebenfalls als Siegerin in der Klasse W 12 beendete Karina Mühlbauer das Rennen in Rötz. Aber auch die Erwachsen aus der Pfingstrittstadt hinterließen beim Berglauf einen starken Eindruck. Die beiden Läuferinnen Evi Mühlbauer W 35 und Heike Liebl W 45 gewannen jeweils ihre Altersklasse auf der 6,5 km Strecke für die Damen. Auch Martin Mühlbauer holte sich den Tagessieg in der AK M 35. Auf Platz 4 landete Hans Geiger M 50 auf der 8,3 km Berglaufstrecke. Mit acht ersten, einem zweiten und einem dritten Platz der insgesamt vierzehn Starterinnen und Startern aus der Pfingstrittstadt waren alle sehr zufrieden. Mit dem 37. Bad Kötztinger Stadtlauf am 9. Oktober wird dann auch der Laufcup Landkreis Cham in Bad Kötzting abgeschlossen. Start ist hier wie immer um 10.00 Uhr am Schulsportplatz in der Badstadt. Informationen findet man hier auf der Homepage unter Ausschreibungen.

Share

Laufstarke Leichtathleten in Cham

Mit fünfzehn Läuferinnen und Läufern beteiligte sich am Sonntag die Leichtathletikabteilung des TV Bad Kötzting beim 20. Stadtlauf in der Kreisstadt. Angefangen von den Laufzwergen bis hin zu den älteren Jahrgängen zeigten dabei alle ausgezeichnete Leistungen und Platzierungen. Je nach Altersklasse mussten die Ausdauerathleten Laufstrecken von 150 m bis Halbmarathon (21,1 km) absolvieren. Mit vier Gold-, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen traten sie dann die Heimreise wieder an.

Beim Zwergerllauf wurden Florian Brandl M 3, Luis Altmann M 3 und Pauline Altmann W 5 mit schönen Sachpreisen für ihren Einsatz belohnt. Die AK 6 bis 9 Jahre hatten eine Laufdistanz von 1,1 km zu bewältigen. Als schnellstes Mädchen auf dieser Strecke wurde hier Alicia Bauer W 8 mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Bei der AK W 9 erwies sich Lilli Altmann als Schnellste, gefolgt von Magdalena Neuberger in der gleichen AK. So feierten die Bad Kötztinger Mädels einen Dreifach-Triumph. Bei den Jungs belegte hier Tobias Kroll in der AK M 7 den fünften Platz.

Die AK W 10 und W 11 mussten schon eine Laufdistanz von 1,7 km absolvieren. Hier liefen die drei Mädels, Sophia Robl, Valentina Ascherl und Rafaela Berzl als zweite, dritte und vierte über die Ziellinie. Die Schülerinnen und Schüler von 12-15 Jahren wurden dann vom Starter auf 2,2 km Laufstrecke geschickt. Und bei diesem Lauf erwies sich Sebastian Liebl M 15 als Schnellster der gesamten Konkurrenz. Mit der Tagesbestzeit holte er sich die Goldmedaille. Einen weiteren Klassensieg erlief sich Karina Mühlbauer in der starken AK W 12. Auf jeweils den dritten Rang kamen ins Ziel Heike Liebl W 45 und Hans Geiger M 50 auf der Stadtlaufstrecke von 7,3 km und Martin Ochsenmeier M 50 im Halbmarathon. So war es eine sehr erfolgreiche Teilnahme der Läuferinnen und Läufer aus der Pfingstrittstadt in der Kreisstadt.

Share

Fünf Klassensiege beim Osserlauf

Auch beim Osserlauf am Sonntag boten die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting wiederum starke Laufleistungen. Mit fünf Klassensiegen, vier zweiten und einem dritten Platz kamen sie auf zehn Podestplätze.

Sehr stark war wiederum Sebastian Liebl in der AK M 12 als Sieger in dieser Klasse. Auch Hannah Hausladen beherrschte die AK W 12 und lief die Tagesbestzeit über die 1,3 km. Das schnellste Mädchen über die Laufstrecke von 2,5 km kam ebenfalls aus der Bad Stadt. Emily Mühlbauer W 15 ließ keine andere an sich vorbei. Auch bei den Altersklassen der Herren kamen zwei Sieger aus den Reihen des TV Bad Kötzting. Martin Ochsenmeier war der schnellste Mann über die 5,0 km Strecke und Hans Geiger siegte in der AK M 50 im 10 km Lauf.

Jeweils auf den zweiten Plätzen in ihren Altersklassen landeten, Magdalena Neuberger W 6, Alfons Brandl M 11, Christian Geiger M 14 und Leoni Mühlbauer W 15. Andreas Prechtl erreichte in der M 12 den dritten Rang. Und auf dem vierten Platz in der AK W 12 kam Emily Bräu ins Ziel.

Share

Laufnachwuchs in Furth erfolgreich

Beim Gibachtlauf in Furth im Wald gab es für die jungen Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting nur Spitzenplätze zu feiern. In allen Altersklassen, bei denen sie angetreten sind, haben sie sich auch die Klassensiege geholt. Bei den Schülerinnen W 15 siegte über die 2,5 km sehr souverän Emily Mühlbauer in der Tagesbestzeit von 9:16,1 Minuten. Als zweite überquerte ihre Schwester Leoni in 9:28,2 Min die Ziellinie. In der Altersklasse W 13 holte sich Veronika Seidl in 10:11,0 Minuten den Tagessieg. Auch bei den Schülerinnen W 12 ging der erste Platz mit Hannah Hausladen in 10:17,5 Minuten nach Bad Kötzting. Emily Bräu kam hier auf Rang fünf. Schnellster aller Schüler war Christian Geiger in der AK 14. Mit 8:59,3 Minuten holte er sich den Tagessieg. Wieder einen starken Eindruck hinterließ der erst 12jährige Sebastian Liebl. Mit 9:08,2 Minuten kam er gleich hinter Geiger als zweitschnellster Schüler ins Ziel. In der AK M 50 holte sich Hans Geiger im 6 km Berglauf den ersten Platz ab. Heike Liebl belegte über die gleiche Distanz in der AK 45 Rang drei. Im Berglauf über die 10 km Distanz lief Martin Ochsenmeier als zweiter in der AK 45 am Gibacht ins Ziel.

Share

TV-Läufer in Lam sehr erfolgreich

Mit sechzehn Läuferinnen und Läufern waren die Leichtathleten des TV Bad Kötzting am Mittwoch beim 17. Osserlauf in Lam vertreten. Und dabei kamen dreizehn von ihnen bei der Siegerehrung aufs Siegerpodest. Mit sechs Gold- vier Silber- und drei Bronzemedaillen gehörten die Badstädter zu den erfolgreichsten Vereinen bei diesem Laufevent.

Mit der erst sechzehnjährigen Sophia Fröhlich in der Altersklasse U 18 stellten sie sogar die Tagesschnellste aller weiblichen Teilnehmerinnen über die 5 km. Sie durfte sich über einen Einkaufsgutschein von 50 € des Sponsors freuen. Weitere Klassensiege gab es für Christian Geiger bei den 13jährigen, Emily Mühlbauer bei den Mädchen W 14, Plötz Barbara in der U 20, Elisabeth Plötz in der Frauenklasse und Hubert Rauscher in der AK 75.

Mit jeweils der Silbermedaille wurden folgende Läuferinnen und Läufer dekoriert: Sebastian Liebl M 11, Seidl Veronika W 12, Mühlbauer Leoni W 14 und Michael Liebl bei den Schülern M 15. Auf Rang drei liefen Bräu Laura W 12, Vogl Christina W 14 und Christine Plötz U 18 über die Ziellinie.

Auf den vierten Plätzen beendeten Wolczecki Sebastian M 13 und Geiger Hans M 45 den Lauf.  Luca Hettenbach kam als fünfter in der Klasse M 13 ins Ziel.

Share