Schlagwort-Archive: Hans Geiger

Laufnachwuchs in Furth erfolgreich

Beim Gibachtlauf in Furth im Wald gab es für die jungen Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting nur Spitzenplätze zu feiern. In allen Altersklassen, bei denen sie angetreten sind, haben sie sich auch die Klassensiege geholt. Bei den Schülerinnen W 15 siegte über die 2,5 km sehr souverän Emily Mühlbauer in der Tagesbestzeit von 9:16,1 Minuten. Als zweite überquerte ihre Schwester Leoni in 9:28,2 Min die Ziellinie. In der Altersklasse W 13 holte sich Veronika Seidl in 10:11,0 Minuten den Tagessieg. Auch bei den Schülerinnen W 12 ging der erste Platz mit Hannah Hausladen in 10:17,5 Minuten nach Bad Kötzting. Emily Bräu kam hier auf Rang fünf. Schnellster aller Schüler war Christian Geiger in der AK 14. Mit 8:59,3 Minuten holte er sich den Tagessieg. Wieder einen starken Eindruck hinterließ der erst 12jährige Sebastian Liebl. Mit 9:08,2 Minuten kam er gleich hinter Geiger als zweitschnellster Schüler ins Ziel. In der AK M 50 holte sich Hans Geiger im 6 km Berglauf den ersten Platz ab. Heike Liebl belegte über die gleiche Distanz in der AK 45 Rang drei. Im Berglauf über die 10 km Distanz lief Martin Ochsenmeier als zweiter in der AK 45 am Gibacht ins Ziel.

Share

TV-Läufer in Lam sehr erfolgreich

Mit sechzehn Läuferinnen und Läufern waren die Leichtathleten des TV Bad Kötzting am Mittwoch beim 17. Osserlauf in Lam vertreten. Und dabei kamen dreizehn von ihnen bei der Siegerehrung aufs Siegerpodest. Mit sechs Gold- vier Silber- und drei Bronzemedaillen gehörten die Badstädter zu den erfolgreichsten Vereinen bei diesem Laufevent.

Mit der erst sechzehnjährigen Sophia Fröhlich in der Altersklasse U 18 stellten sie sogar die Tagesschnellste aller weiblichen Teilnehmerinnen über die 5 km. Sie durfte sich über einen Einkaufsgutschein von 50 € des Sponsors freuen. Weitere Klassensiege gab es für Christian Geiger bei den 13jährigen, Emily Mühlbauer bei den Mädchen W 14, Plötz Barbara in der U 20, Elisabeth Plötz in der Frauenklasse und Hubert Rauscher in der AK 75.

Mit jeweils der Silbermedaille wurden folgende Läuferinnen und Läufer dekoriert: Sebastian Liebl M 11, Seidl Veronika W 12, Mühlbauer Leoni W 14 und Michael Liebl bei den Schülern M 15. Auf Rang drei liefen Bräu Laura W 12, Vogl Christina W 14 und Christine Plötz U 18 über die Ziellinie.

Auf den vierten Plätzen beendeten Wolczecki Sebastian M 13 und Geiger Hans M 45 den Lauf.  Luca Hettenbach kam als fünfter in der Klasse M 13 ins Ziel.

Share

Zahlreiche Podestplätze beim Chamer Stadtlauf

Mit sehr guten Platzierungen und Leistungen finishten die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting bei den diversen Laufstrecken beim 18. Chamer Stadtlauf. Mit neun Stockerlplätzen waren die Erfolge der vierzehn angetretenen Läuferinnen und Läufer vom TV schon äußerst erfreulich.

Mit dem Klassensieg und der schnellsten Laufzeit über die 1,7 km beendete Hannah Hausladen bei den Schülerinnen W 11 ihren Lauf. Ebenfalls Tagesschnellste und Gesamtsiegerin über die 2,2 km war Emily Mühlbauer in der Altersklasse W 14. In der Frauenklasse siegte Elisabeth Plötz ganz überlegen über die 7,3 km. Jeweils Rang zwei erliefen sich Sebastian Liebl M 11 und Christian Geiger M 13. Nur knapp hinter ihrer Schwester erreichte Leoni Mühlbauer in der Klasse W 14 ebenfalls als zweite das Ziel. Für Veronika Seidl gab es die Bronzemedaille bei den Schülerinnen W 12. Bei seinem ersten Einsatz für den TV landete Andreas Prechtl M 11 gleich auf dem vierten Platz. Einen fünften Rang gab es für Luca Hettenbach bei den 13jährigen Schülern. Auf Platz sieben lief bei den Schülerinnen W 11 Emily Bräu über die Ziellinie. Im Stadtlauf über die 7,3 km erreichte in der Klasse M 70 Hubert Rauscher als vierter das Ziel.

Drei Läufer gaben sich mit der kurzen Strecke nicht zufrieden und nahmen deshalb den Halbmarathon in Angriff. Dabei lief es für Christian Mayer in der Klasse M 40 besonders gut. Mit neuer Bestzeit kam er auf den ausgezeichneten zweiten Rang. Hans Geiger wurde in der Altersklasse M 45 dritter und Manfred Duschinger kam auf Rang vier in der Klasse M 35 ins Ziel.

Share

Die TV-Läufergarde überzeugte beim Osserlauf

Eine überzeugende Vorstellung boten am Dienstag die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting beim 16. Lamer Osserlauf, der traditionell nachmittags am Fest zu Maria Himmelfahrt stattfindet. Mit sieben Klassensiegen und auch gleichzeitig Streckenbestzeiten in den jeweiligen Altersklassen konnten die Jugendlichen zum Ende der Sommerwettkampfsaison voll überzeugen.

Die Altersklasse W 11 gewann Veronika Seidl in souveräner Weise. Gleichzeitig war sie auch das schnellste Mädchen über die o,8 km Strecke. Über die 1,3 km Laufdistanz war Alicia Inhofer W 14 die Tagessiegerin und Streckenschnellste. Über die gleiche Runde holte sich bei den Schülerinnen W 13 Emily Mühlbauer den ersten Platz. Einen weiteren ersten Rang erreichte Sophia Fröhlich W 15. Sie musste bereits 2,5 km laufen und war aber auch Tagesbeste über diese Distanz. Die Jugendlichen hatten dann schon 5,0 km vor sich. In der Altersklasse U 18 gab es den ersten Platz für Lisa Loderbauer und bei den U 20 siegte unangefochten Barbara Plötz. In der männlichen Klasse der U 18 Läufer gab es den Sieg für Maximilian Inhofer. Tagesschnellste über die 5 km aller weiblichen Teilnehmerinnen war Elisabeth Plötz. Sie durfte sich über den Einkaufsgutschein von 50 € freuen.

Zweite Plätze erreichten Lara Heidmeier W 14 und Stefanie Ott in der Klasse W 30.  Auf Rang drei beendeten folgende Läufer und Läuferinnen die Rennen: Christian Geiger M 11, Leoni Mühlbauer W 13 und Hans Geiger M 45. Mit Rang vier endete der Wettkampf von Christina Vogl W 13 und Christine Plötz U 18.

Jetzt geht es für alle Leichtathleten erstmals in eine 14tätige Trainingspause, bevor am 4.9. wieder mit der Vorbereitung auf die Hallensaison begonnen wird.

Share

Michael Haimerl bayerischer Meister

Mit vier Klassensiegen und mehreren weiteren guten Platzierungen kehrten die Läuferinnen und Läufer vom Gibacht Berglauf aus Furth im Wald nach Bad Kötzting zurück.

Seinen ersten bayerischen Meistertitel gewann in Altersklasse U 20 Michael Haimerl. Er bewältigte die 10 km mit einem Höhenunterschied von 600 m in sehr guten 47:51 Minuten. Platz zwei ging an seinen Bruder Christian, der nach 48:26 Minuten am Reißeck ankam.

Bei den Schülerläufen über die 1 km bzw. 2,5 km gab es drei Kötztinger Erfolge. Die Altersklasse W 11 war eine sichere Angelegenheit für Veronika Seidl. In 3:49,3 Minuten über die 1000 m war sie das schnellste Mädchen auf dieser Distanz. Die 2,5 km Strecke mussten die Schülerinnen und Schüler von 12 bis 15 Jahre absolvieren. In der Klasse M 12 ging hier der Sieg an Christian Geiger in 9:07,6 Minuten. Emily Mühlbauer ließ sich über die gleiche Distanz in der Altersklasse W 13 den Sieg nicht nehmen und gewann in 9:47,0 Minuten. Der zweite Rang blieb ihrer Schwester Leoni vorbehalten. Auf Platz drei beendete Maximilan Groitl in der Alterklasse Männer im kurzen Berglauf von 6 km seine Rennen. In der Altersklasse M 45 finishte Hans Geiger als zweiter ins Ziel. Janaina Ketterl lief in sehr guten 10:05,3 Minuten auf Platz vier in der Altersklasse W 12 ein. Christian Mayer kam in der langen Distanz in der Altersklasse M 40 auf Rang fünf am Gipfel an. Auch Marlene Fuidl erreichte bei den Schülerinnen W 13 denselben Platz.

Share