Schlagwort-Archive: featured

KiLa-U12-Team kämpft wacker

Mit der Mindestzahl von 6 Teilnehmern konnte eine kleine Abordnung des TV Bad Kötzting an der zweiten Kreisschülerrunde Kinderleichtathletik in Regensburg teilnehmen. Dabei zeigten die „blauen Flitzer“ durchaus respektable Leistungen – mussten sich aber nach viel Pech in der abschließenden Biathlonstaffel mit einem vierten Platz begnügen.

Weil andere Teammitglieder verhindert waren, verstärkte Luna Oberkötter spontan das Team mit Daniel Liebl, Sebastian Liebl, Damina Breu, Emily Bräu und Veronika Seidl. Und Luna erwies sich tatsächlich als Joker, weil sie sich in allen Disziplinen – vor allem erstmals beim Stabweitsprung – gut zurechtfand. Sebastian Liebl, Damian Breu und Veronika Seidl holten bei diesem Wettkampf die volle Punktzahl. Schon jetzt zeigte sich, wie knapp es hergehen würde, denn die Gesamtpunktzahl 111 der Bad Kötztinger lag nur knapp hinter der des besten Teams, der ASV-Fliegenpilze, mit 115 Punkten. In der folgenden Hindernisstaffel glänzten dann die „blauen Flitzer“ und machten ihrem Namen alle Ehre. Mit 90 Punkten waren sie das beste von fünf Teams, die jetzt nach 2 Wettbewerben alle gleichauf lagen. So musste die Biathlon-Staffel die Entscheidung bringen. Hier waren die Bad Kötztinger Youngster allerdings vom Pech verfolgt. Nicht nur, dass sie mit ihrem Mini-Team fast alle die 150 m-Strecke zweimal durchlaufen mussten, weil andere Teams bis zu 11 Teilnehmer stellten. Nein, auch das Werfen auf leider unterschiedliche Hütchen brachte insgesamt 20 Fehlwürfe ein. Damit mussten die Badstädter insgesamt 300 m mehr als die anderen laufen, was nicht aufzuholen war, obwohl sich die „blauen Flitzer“ auf der große Runde stets wieder herankämpfen konnten. Gott sei Dank hielt sich der Ärger in Grenzen. Die Kids hatten viel Freude an den einzelnen Disziplinen des Sportfestes und bekamen für ihre Leistungen auch ein Lob ihres Trainers. Im Sinne einer gerechten, wettkampforientierten Wertung sollten die Verantwortlichen jedoch die Form der Biathlonstaffel genau überdenken, bei der das Wurfglück gegenüber der Laufleistung völlig überbewertet war.

Share

Bestzeit und Quali für DM

Vier Athletinnen und Athleten des TV Bad Kötzting gingen beim traditionellen Rolf-Watter-Meeting am Samstag in Regensburg an den Start. Mit über 400 Teilnehmern war es auch heuer wieder hervorragend besetzt.

Dabei gelang Barbara Plötz gleich bei ihrem ersten ernsthaften Start in der neuen Freiluftsaison eine tolle Leistung. Nicht über ihre Spezialstrecke, den 800 m, sondern über die fast doppelt solange, den 1500 m, wollte sie den Saisoneinstieg absolvieren. Und dass sie auch diese Distanz im Griff hat, bewies sie in einem exzellenten Rennen, gemischt aus Jugendlichen und Frauen am Samstag in Regensburg. Nach den etwas verbummelten ersten 800 m verschärfte eine Läuferin aus Regensburg das Tempo, welches aber die Bad Kötztingerin sofort mitging. Während die anderen Athletinnen den beiden nicht mehr folgen konnten, hielt Plötz das Tempo hoch und überquerte als Laufzweite in neuer persönlicher Bestzeit von 4:44,18 Minuten die Ziellinie. Sie hat mit dieser Zeit gleich zum Auftakt die erste Qualinorm für die deutschen Jugendmeisterschaften in der Tasche.

Eine ausgezeichnete Vorstellung bot bei den 800 m Lisa Loderbauer in der Alterklasse U 18.

Nur knapp an ihrer Bestleistung vorbeigeschrammt lief sie in 2:24,16 Minuten auf den dritten Rang. Über die gleiche Distanz startete Elisabeth Plötz bei den Frauen. Auch in ihrem Rennen wurde die erste Runde etwas zu langsam angegangen. So war dann die Endzeit von 2:16,53 Minuten trotzdem noch in Ordnung, was für sie den zweiten Platz ergab. Beide 800 m Läuferinnen haben die Norm für die bayerischen Meisterschaften sicher in der Tasche.

Für Julian Weinhold hat sich dieser Erfolg noch nicht ganz eingestellt. Er blieb mit 54,66 Sekunden über die 400 m bei der U 20 noch knapp darüber. Die Normzeit wäre 53,50 Sekunden, die er aber bis zum Meldeschluss sicher noch erreichen wird.

Share

Ehrung für drei TV-Athletinnen

Für ihre besonderen Leistungen im letzten Jahr wurden am Freitag die drei Athletinnen des TV Bad Kötzting, Barbara Plötz, Luisa Fischer und Anna Hofmann beim Kreistag des Kreises Oberpfalz-Süd in Lappersdorf geehrt.

Sie waren das erfolgreichste Trio in ganz Bayern. Mit insgesamt 14 Goldmedaillen bei bayerischen Meisterschaften und einer Silbermedaille bei deutschen Meisterschaften sind sie einsame Spitze im Freistaat. Für diese besonderen Erfolge erhielten sie vom Kreisvorsitzenden Josef Koller je einen Einkaufsgutschein eines Regensburger Sportgeschäftes.

Share

Sportlerehrung durch den Landrat

Eine große Schar an Sportlern und Funktionären, wurden am letzten Donnerstag in der Gemeindehalle in Wald durch unseren Landrat Franz Löffler geehrt.

Als Ehrengast konnte der mehrfache Olympiasieger, Welt- und Europameister im Rennrodeln, Schorsch Hackl begrüßt werden. Als Moderator des Abends war wieder BLSV Präsident, Günther Lommer in seinem Element. Bei diesem Ehrenabend, gab es wieder die Sportleistungsnadeln in Bronze, Silber und Gold.

Von den Leichtathleten des TV Bad Kötzting, waren wieder zehn erfolgreiche Athletinnen und Athleten dabei. Sie wurden für ihre Erfolge im Jahre 2016 geehrt.

Dies waren; Alicia Inhofer – Christine Plötz – Veronika Maurer – Anna Hofmann – Luisa Fischer – Annalena Köppl – Sophia Fröhlich – Barbara Plötz – Elisabeth Plötz und Christian Haimerl.

Nach der Ehrung stellten sie sich mit Landrat Löffler zu einem gemeinsamen Foto auf die Bühne.

Share

Da tobte die Halle

Ein Bombenerfolg war am Sonntag das Hallenspektakel  „FUN in athletic`s“ für 140 junge Sportlerinnen und Sportler aus sieben Vereinen des Kreises Oberpfalz-Süd in der Dreifachturnhalle in Bad Kötzting.  Dabei kämpften 35 Mannschaften in drei FUN-Gruppen um den Sieg und Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Aber auch die Platzierten gingen nicht leer aus. Jeder Teilnehmer wurde mit einer Urkunde, einem Erinnerungsbutton und einem Schokohasen für die Teilnahme belohnt.

Bevor es aber zu diesen Belohnungen kam mussten sich die einzelnen Teilnehmer gewaltig ins Zeug legen. Die Verantwortlichen des Ausrichters hatten 8 Stationen aufgebaut, die die jungen Sportlerinnen und Sportler zu absolvieren hatten. So war bei der Hindernisstaffel vor allem Schnelligkeit gefragt. Bei der Ballverlegestaffel dagegen ging es in der Ausdauer zur Sache. Beim Zielwurf, dem Flatterballweitwurf und dem beidhändigen Medizinballstoß waren Wurfkraft und Wurfgenauigkeit gefordert. Sprungkraft stand dann beim Standweitsprung, dem Dreierhopp und dem Speed-Bounce auf dem Plan.

Als Finale wurde dann eine 4×1 Runden-Staffel, die mit den verschiedensten Hindernissen gespickt war, ausgetragen. Hier liefen die Teams so gegeneinander, wie es nach der Zwischenwertung der bis dorthin acht ausgetragenen Wettkämpfe stand.

Bei diesen Finalläufen tobte es in der Halle. Alle Läuferinnen und Läufer wurden von ihren Mannschaftskameraden und Fans lautstark angefeuert.

Manchmal gab einen so knappen Einlauf, dass man fast ein Zielfoto zur Auswertung gebraucht hätte.

Abteilungsleiter Alois Brandl bedankte sich bei der Siegerehrung, die wiederum sehr lautstark von allen Mannschaften bejubelt wurde, bei den teilnehmenden Vereinen von der Post Süd Regensburg, vom ASV Mais, ASV Cham, DJK Reichenbach, WSV Hohenwarth, der Grundschule Bad Kötzting und vom Ausrichter TV Bad Kötzting.

Ein großes Dankeschön gab es auch für die treuen Helfer der Abteilung. Nach dreieinhalb Stunden verließen alle Sportlerinnen und Sportler zufrieden die Halle und freuten sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Share