Schlagwort-Archive: featured

Drei Medaillen für TV Athleten

Auch die letzten bayerischen Meisterschaften endeten für die Athletinnen und Athleten des TV Bad Kötzting nicht ohne einen Medaillengewinn. Einmal Silber und zweimal Bronze durften sie bei den Landesmeisterschaften der Jugend und Aktiven am Wochenende in Erding in Empfang nehmen. Dabei spielte das Wetter am Samstag den Athletinnen und Athleten nicht gerade in die Karten. Mit lausigen sechs Grad und Dauerregen mit starken Windböen hatten sie den ganzen Tag zu kämpfen. Herrlicher Sonnenschein und wesentlich wärmer dagegen war es am Sonntag.

Mit acht Startern, die insgesamt in dreizehn Einzelwettbewerben und einer Staffel gemeldet waren, war das Aufgebot des TV Bad Kötzting für einen Verein in seiner Größe heuer besonders zahlreich. Die Leistungen und auch die Platzierungen können sich im Allgemeinen sehen lassen, wenn auch die eine oder andere Endtäuschung dabei war.

Vor allem die Disqualifizierung mit der 4x100m Staffel tat besonders weh. Hier wurde beim zweiten Wechsel die Wechselmarke überlaufen und dies wird halt dann bestraft. Dabei hätte die gelaufene Zeit von 50,17 Sek zur Silbermedaille gereicht. Das war für die vier Mädchen Alicia Inhofer, Christina Vogl, Mia Hess und Marlene Fuidl schon bitter.

Auch die beiden Weitspringer, Sebastian Wolczecki und Michael Liebl, können es besser als an diesem Tag. Für sie war es eine Windlotterie beim Anlauf. Sebastian gelang lediglich ein Versuch mit über sechs Meter. Für seine gesprungenen 6,05 m wurde er mit der Bronzemedaille belohnt. Michael kam lediglich 5,95 m weit und platzierte sich damit auf Rang fünf. Mit ihren bisherigen Bestweiten wäre Gold und Silber nach Bad Kötzting geholt worden.

Über die 100 m erzielte Wolczecki in 11,69 Sek eine neue Bestzeit und neuen Vereinsrekord und qualifizierte sich für das Finale, in dem er dort den siebten Rang belegte. Die vier Sprinterinnen hatten sich alle auch über die 100 m qualifiziert. Marlene Fuidl und Alicia Inhofer erreichten die Zwischenläufe, in denen sich Marlene sogar für das Finale qualifiziert hätte. Aber aufgrund der anschließenden Staffelläufe verzichtete sie darauf. Mia Hess und Christina Vogl konnten sich dagegen nicht für die beiden Zwischenläufe qualifizieren.

Emily und Leoni Mühlbauer hatten das Ticket für die Meisterschaften über die 1500 m gelöst. In einem großen Feld von Läuferinnen konnte sich Emily über den siebten Rang und Leoni über Rang zehn freuen.

Am Sonntag gingen noch drei Athletinnen und Athleten aus der Pfingstrittstadt an den Start. Alle drei hatten sich über die Hürden qualifiziert und lösten diese Aufgabe hervorragend. In zwei 100 m Hürden-Vorläufen wurden die acht Zeitschnellsten für das Finale ermittelt.

Alicia Inhofer konnte ihren Vorlauf für sich entscheiden und war damit qualifiziert. Bei Marlene Fuidl musste man erst die Auswertung der beiden Rennen abwarten. Und sie schaffte es dann letztendlich als achte in den Endlauf. In diesem bestimmte ein Trio über die Vergabe der drei Medaillen. Mit dabei auch die TVlerin Alicia Inhofer. Sie durfte sich nach der Auswertung des Laufes über die Silbermedaille freuen. Nur ein Zehntel fehlten ihr zu Gold. Fuidl machte es in diesem Finale viel besser als im Vorlauf. In einem starken Lauf über die zehn Hürden gab es am Ende den ausgezeichneten vierten Rang für sie.

Auch Michael Liebl hatte die Qualinorm über die 110 m Hürden in der AK U 18 erfüllt. Schon im Vorlauf erzielte er eine neue persönliche Bestzeit und durfte dann im Finale nochmals an den Start. Auch dort zeigte er sich noch einmal in einer guten Form. Dort verbesserte er seine Zeit erneut und wurde in 15,40 Sek hervorragender Dritter und damit Bronzemedaillengewinner (die Zeit ist auch neuer Vereinsrekord). Mit diesem Ergebnis gelang Liebl eine große Überraschung.

In der letzten Disziplin des Tages stand dann nochmals Marlene Fuidl beim Weitsprung der AK U 18 an der Anlaufbahn. Leider klappte hier nicht alles nach ihrer Vorstellung. Auch sie hatte schwer mit dem Wind zu kämpfen und kam in ihrem besten Versuch leider nur auf die Weite von 5,19 m. Diese ergab in der Gesamtwertung den achten Rang für sie.

So endeten die letzten Wettkämpfe in diesem Jahr mit Licht und Schatten für die Athleten des TV Bad Kötzting.

Share