Bad Kötztinger Läufer dominieren Viechtacher Stadtlauf

Acht Klassensiege und einen zweiter Platz gab es am Samstag für die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting beim 29. Viechtacher Stadtlauf. Das zweite Mal wurde der Stadtlauf auf der neuen, für die Läufer und die Zuschauer optimalen Streckenführung durchgeführt. Start und Ziel befinden sich auf dem Stadtplatz, wo die Schüler von 400 m bis 1200 m jeweils eine, zwei oder drei Runden zu laufe hatten. Alle Jugendlichen und alle Damen hatten eine 900 m Runde jeweils viermal zu durchlaufen. Das starke Geschlecht musste sechsmal diese Strecke bewältigen.

Beim neunköpfigen Bad Kötztinger Team merkte man die fast vierwöchige Trainingspause nicht. Alle konnten ihre Zeiten vom letzten Jahr verbessern und sie kletterten auch alle auf das Stockerl.

Bad Kötztinger Läufer dominieren Viechtacher Stadtlauf weiterlesen

Share

Dreizehn Stockerl Plätze beim Osserlauf 2016

Klasseleistungen beim 15. Osserlauf am Montag in Lam boten die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting. Mit dreizehn Podestplätzen, davon fünf ersten und jeweils vier zweiten und dritten Rängen, gab es viele Medaillen für die meist jungen Teilnehmern.

Dreizehn Stockerl Plätze beim Osserlauf 2016 weiterlesen

Share

TV-Läufer beenden Bahnsaison in Neustadt

Mit dem zweitätigem Läufermeeting der DJK Weiden auf der Bahn in Neustadt an der Waldnaab beendeten die Mittelstreckenläuferinnen und -läufer ihre Saison auf der 400 m Rundbahn. Dabei erzielten einige von ihnen nochmals persönliche Bestleistungen. Bei diesem hervorragend besetzten Läufertreffen, für das einige Athleten sogar bis aus Rostock angereist waren, setzten sich auch die Bad Kötztinger nochmals hervorragend in Szene.

Über die 800 m lief Sophia Fröhlich am Freitagabend in der Altersklasse U 16 mit 2.24.62 Minuten nicht nur eine neue Bestzeit, sondern sicherte sich auch gleichzeitig den Tagessieg in der Schülerinnenklasse. Mit dieser Zeit hätte sie den bayerischen Meistertitel gewonnen.

Elisabeth Plötz lief mit 2.12.29 Minuten eine neue Jahresbestleistung und belegte in der Frauenklasse den sechsten Rang.

Auf Rang fünf kam Christian Haimerl mit 2.09.84 Minuten in der Klasse U 20 bei der männlichen Jugend ins Ziel. Den Platz dahinter belegte sein Bruder Michael.

Am Sonntagnachmittag standen dann die 400 m und 1500 m Läufe auf dem Zeitplan. Hier starteten nochmals sechs Athletinnen und Athleten des TV.

Mit 58.65 Sekunden belegte Barbara Plötz bei den U 18 Läuferinnen den sehr guten zweiten Platz.

Ihren ersten Wettkampf über die Stadionrunde bestand Lisa Loderbauer mit 62.21 Sekunden bravourös und landete damit auf Rang drei.

Elisabeth Plötz lief in 58.12 Sekunden eine neue Jahresbestzeit und kam bei den Frauen ebenfalls auf den dritten Platz.

Dieser Rang war auch für Julian Weinhold bei den U 20 Jungs reserviert. Er wurde mit 55.50 Sekunden gestoppt.

Christian und Michael Haimerl wollten über die 1500 m eine gute Zeit abliefern. Für Christian ging der Plan auf und er kam mit 4.33.43 Minuten als Fünfter über die Ziellinie. Michael dagegen musste leider bei der 1000 m Marke den Lauf wegen Magenproblemen aufgeben.

Damit beenden die meisten der Läuferinnen und Läufer die Bahnsaison und bereiten sich nach eine Trainingspause wieder auf die Hallen- bzw. Crosssaison vor.

Neustadt 2016 I

Share

Silber bei Deutscher Meisterschaft für Barbara Plötz

Zum zweiten Male Silber für das Bad Kötztinger Lauftalent bei DM

Mit einer gewissen Erwartungshaltung trat die 17-jährige Athletin des TV Bad Kötzting am Donnerstag die lange Reise nach Mönchengladbach zu den deutschen Jugendmeisterschaften an. Lag sie doch in der Meldeliste der 26 gemeldeten U 18 Läuferinnen auf dem zweiten Platz. Aber diese Zeiten werden oft bei extra gesetzten Läufen bei den Qualifikationsmeetings gelaufen. Dort geht es nicht um die Platzierung, sondern um die Zeiten. Bei Meisterschaften werden die Karten ganz neu gemischt und da heißt es erstmal die Vorläufe zu überstehen.

Silber bei Deutscher Meisterschaft für Barbara Plötz weiterlesen

Share

Leichtathleten ermittelten ihre Stadtmeister

134 Meldungen, so viel wie schon lange nicht mehr – Besuch aus Susice

Bei optimalem Leichtathletikwetter begrüßte am Freitagabend Abteilungsleiter Alois Brandl,  pünktlich um 17.00 Uhr,  die Athletinnen und Athleten aus zehn Vereinen, die sich für das Mehrkampfmeeting, gleichzeitig Stadtmeisterschaft 2016, angemeldete hatten.

Besonders freute es ihn, dass dreizehn junge Leichtathletinnen und -athleten der Partnerstadt Susice erstmals an diesen Wettkämpfen in Bad Kötzting teilnahmen. Es waren auch mehrere Erwachsene mit nach Bad Kötzting gekommen. Trainer Vaclav Svoboda und sein Kollege Alois Brandl versprachen, sich in Zukunft öfter gegenseitig zu besuchen um an Sportveranstaltungen teilzunehmen und die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen. Unter den Mädchen entstanden auch spontan kleine Freundschaften.

Die Sieger des Abends wurden in Drei- bzw. Vierkämpfen ermittelt. Mit 134 Teilnehmern hatte die Veranstaltung wiederum eine sehr hohe Beteilung erfahren. Die überwiegend jungen Sportler erbrachten teils hervorragende Leistungen. Viele des Bad Kötztinger Nachwuchses erzielten neue Bestleistungen. Durch die Riegenführung, die einmalig ist in der Oberpfalz, konnte der Wettkampf in relativ kurzer Zeit durchgeführt werden.

Die Altersklassen bis U 12 bestritten alle einen Dreikampf bestehend aus Weitsprung, Ballwurf und dem 50 m bzw. 75 m Sprint. Für die 12 bis 15-Jährigen kam ein Vierkampf zur Austragung. Dieser beinhaltende ebenfalls den Weitsprung, den 75 m und 100 m Sprint, Ballwurf für die 12 und 13-Jährigen, das Kugelstoßen für die die 14 und 15-Jährigen und den Hochsprung. Alle ältern Teilnehmer bestritten wiederum einen Dreikampf.

Dank der hervorragenden Organisation des Teams um Abteilungsleiter Alois Brandl konnten die Wettkämpfe bereits um 20.00 Uhr beendet werden. Die kurze Zeit bis  zu den Siegerehrungen überbrückten die Teilnehmer mit einer Stärkung an der Verpflegungsstation. Für alle Teilnehmer gab es die verdienten Urkunden und Medaillen für die ersten Drei in jeder Altersklasse, überreicht von der stellvertretenden Abteilungsleiterin Wencke Köppl und der der Berätin des TV Elisabeth Plötz. Abteilungsleiter Brandl gab dazu die entsprechenden Kommentare.

Die Stadtmeisterpokale erhielten in diesem Jahr Luisa Fischer (Schülerinnen), Maximilian Inhofer (Schüler) Simon Miethaner (männliche Jugend) und  Martina Barth (Frauen).

Ergebnis_Mehrkampf 2016

Stadtmeisterschaft 2016 I Stadtmeisterschaft 2016 I Stadtmeisterschaft 2016 III Stadtmeisterschaft 2016 IV Stadtmeisterschaft 2016 V Stadtmeisterschaft 2016 VI Stadtmeisterschaft 2016 VII Stadtmeisterschaft 2016 VIII Stadtmeisterschaft 2016 IX Stadtmeisterschaft 2016 X Stadtmeisterschaft 2016 XI Stadtmeisterschaft 2016 XII Stadtmeisterschaft 2016 XII Stadtmeisterschaft 2016 XIV Stadtmeisterschaft 2016 XV Stadtmeisterschaft 2016 XVI Stadtmeisterschaft 2016 XVII Stadtmeisterschaft 2016 XVIII

Share