Archiv der Kategorie: Wettkämpfe

Zwei Medaillen für Michael Liebl

Gleich zwei Mal mit Edelmetall dekoriert wurde am Wochenende der Leichtathlet des TV Bad Kötzting bei den bayerischen Meisterschaften in Erding.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 15,71 Sek gewann er dabei über die 110 m Hürden die Silbermedaille. Mit dieser Zeit näherte er sich dem Vereinsrekord bis auf wenige hundertstel Sekunden. Die Bronzemedaille erkämpfte er sich im Weitsprung. Leider musste er nach dem vierten Versuch den Wettkampf abbrechen, da der Starter schon über die Hürden wartete und er deshalb  die beiden letzten Sprünge nicht mehr absolvieren konnte. Der Athlet war dennoch mit diesen beiden Medaillen mehr als zufrieden bei seinem Auftritt in Erding.

Share

Rekorde und Bestzeiten in Regensburg

Mit zwei neuen Vereinsrekorden und vier persönlichen Bestzeiten beendeten die Leichtathleten des TV Bad Kötzting am Wochenende das traditionelle Rolf-Watter-Sportfest in der Bezirkshauptstadt. Auch die guten Platzierungen bei diesem Meeting für die TVler sind eine feine Sache.

Eine ganz starke Performance lieferte wieder der Jüngste der Truppe, Sebastian Liebl, in der AK M 14 ab. In den gemischten Rennen über die 800 m konnte er sich gegenüber den OM im Juni nochmals etwas steigern und lief in ausgezeichneten 2:16,90 min sogar auf Rang eins in seiner Altersklasse. Mit dieser Zeit hat er den Vereinsrekord erneut unterboten und natürlich auch eine neue persönliche Bestzeit erzielt. Das Ticket für die BM Ende August hat er auch in der Tasche. Ebenfalls mit einem neuen Vereinsrekord und zwei neuen persönlichen Bestzeiten verließ Nico Blasini U 18 die Bahn in Regensburg. Mit 24,22 Sek im 200 m Lauf bestätigte er seine gute Form und lief erneut eine neue Vereinsbestleistung in der AK U 18. Auch hätte diese Zeit einen Startplatz bei den bayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende bedeutet, aber leider war der Meldeschluss schon in der letzten Woche. Auch über die 100 m konnte er sich wieder verbessern (12,25 Sek). Mit diesen Zeiten belegte er bei beiden Strecken jeweils den dritten Rang. Ebenfalls eine weitere neue Bestzeit gelang Michael Liebl AK U 20 über die 110 m Hürden. Mit 15,77 Sek belegte er hier den zweiten Platz und verfehlte nur ganz knapp den Vereinsrekord von 15,65 Sek, gehalten von Armin Martinitz aus dem Jahre 2005. Im Weitsprung hatte er in allen sechs Versuchen die sechs Meter Marke übersprungen, aber leider war dabei nicht der Ausreißer nach oben dabei. So belegte er mit der besten Weite von 6,23 m den dritten Rang. Über die 100 m konnte er nicht ganz an seine Bestzeit anknüpfen und erreichte in 12,00 Sek Rang sechs. Die beiden Mühlbauer-Zwillinge Leoni und Emily konnten ihre Bestzeiten von den OM leider nicht ganz wiederholen. Leoni belegte in 2:27,58 min Rang vier und Emily in 2:28,68 min den sechsten Platz in der AK U 18.

Bild:  Mit einem energischen Antritt läuft Sebastian Liebl zum Sieg.

Share

Zwölf Medaillen bei Bezirksmeisterschaften

Mit wesentlich stärkeren Zeiten als beim Auftaktmeeting warteten am Wochenende die Leichtathleten des TV Bad Kötzting bei ihren Bezirksmeisterschaften der Jugend in Regensburg auf. Mit zwölf Medaillen, davon fünf goldenen, fünf silbernen und zwei in Bronze, durften sie alles in allem doch sehr zufrieden sein. Zu den erfreulichen Platzierungen gab es auch starke Leistungen, die zum Teil auch für die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften in drei Wochen reichen. Neben zwei neuen Vereinsrekorden gab es fünf neue persönliche Bestleistungen für die Athletinnen und Athleten des TV.

Ein starkes Rennen lieferte der erst 14jährige Nachwuchsmann Sebastian Liebl über die 800 m ab. Mit neuem Vereinsrekord von 2:17,74 min überzeugte er voll und ganz. Diese Leistung war für ihn der zweite Platz und damit die Silber-medaille in der Jugendklasse U 18. Über die gleiche Distanz boten auch die Zwillinge Leoni und Emily Mühlbauer eine ganz tolle Leistung. Gleich vom Start weg übernahmen sie die Führung und gaben diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Nur die Reihenfolge beim Einlauf war diesmal ein anderer. In einem ganz starken Zielsprint lief Leoni mit neuem persönlichen Rekord von 2:23,76 min als neuer Oberpfalzmeisterin über die Ziellinie. Knapp dahinter mit 2:25,36 min belegte Schwester Emily den zweiten Rang. Auch ihre Zeit bedeutet eine neue Bestmarke. Drei Medaillen gab es für Marlene Fuidl bei den Wettkämpfen. Über die 100 m schrammte sie ganz knapp an der dreizehn Sekundengrenze vorbei. Mit 13,06 Sek gab es aber trotzdem die Goldmedaille für sie. Zweimal Silber holte sie im 100 m Hürdensprint in 15,29 Sek und im Weitsprung mit 5,14 m.

Mit zweimal Gold dekoriert wurde Michael Liebl in der AK U 20. Nach einer längeren Verletzungspause ging er wieder an den Start. Über die 110 m Hürden hatte er aber dann doch so seine Probleme. Aber trotz Trainingsrückstand lief er in 16,03 Sek als Sieger über die Ziellinie. Auch im Weitsprung brauchte er eine längere Phase, um sich an die Anlage zu gewöhnen. Erst im letzten und sechsten Versuch gelang ihm mit 6,12 m der Siegessprung. Ebenfalls lange außer Gefecht war Sebastian Wolczecki mit einer Muskelverletzung. Er braucht noch längere Zeit, um wieder auf das Vorjahresniveau zu kommen. Mit 5,44 m im Weitsprung belegte er Rang drei. Über die 100 m stürzte er kurz vor der Ziellinie.

Ganz starke 200 m lieferte Nico Blasini U 18 auf der Bahn ab. Mit starken 24,34 Sek holte er sich hier die Silbermedaille und schrammte ganz knapp an den geforderten 24,00 Sek für die bayerischen Meisterschaften vorbei. Diese Zeit ist eine Verbesserung des bisherigen Vereinsrekords von Armin Martinitz aus dem Jahre 2003 um drei hundertstel Sekunden. Über die 100 m lief er in 12,39 Sek ebenfalls eine neue Bestzeit und dafür gab es Rang vier für ihn. Die Schülerin Hannah Hausladen probierte es auch in der Alterklasse U 18 über 100 m. Rang fünf in 13,60 Sek war für sie das Ergebnis des Laufes. Mit diesen Leistungen haben sechs Athletinnen und Athleten des TV die geforderten Normen für die jeweiligen bayerischen Meisterschaften erfüllt.

Bereits am Freitagabend fanden die OM in den Langstreckenwettbewerben statt. Dort gingen für den TV Leoni Mühlbauer und Sebastian Liebl jeweils über die 3000 m  an den Start. Für Leoni gab es die Goldmedaille und für Sebastian war der dritte Platz reserviert.

Für die Jugendlichen waren diese Wettkämpfe am Wochenende sogleich auch die letzte Möglichkeit, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren.

Share

Zwei Oberpfalztitel für TV – Duo

Mit zwei Goldmedaillen, und damit auch den Oberpfalztiteln im Gepäck, kehrten die beiden Nachwuchsleute Hannah Hausladen und Sebastian Liebl von ihren Bezirksmeisterschaften aus Burglengenfeld zurück. Dort fanden am Samstag die Wettkämpfe in de Blockmehrkämpfen statt. Bei heißen Temperaturen musste der Schülernachwuchs jeweils fünf Disziplinen in ihren Mehrkämpfen absolvieren. Die beiden Bad Kötztinger Leichtathleten entschieden sich für den Mehrkampf Lauf. Dieser beinhaltet die 100 m, den 80 m Hürdenlauf, den Weitsprung, sowie den Ballwurf und den abschließenden 2000 m Lauf.

Hannah Hausladen W 14 hatte ihre stärksten Disziplinen im 100 m Sprint (13,53 sek) und über die 80 m Hürden (13,22 sek), in dem sie auch die meistern Punkte holte. Im Weitsprung (4,60m)  lief es nicht so ganz nach ihrer Vorstellung, aber trotzdem war sie die zweitbeste Springerin des Tages. Im Ballwurf lag sie mit 30,50 m im Bereich ihrer Möglichkeit. Dass der abschließende 2000 m Lauf nicht ihre Lieblingsdisziplin ist, war schon im Vorfeld klar. Aber trotz der enormen hohen Temperatur gab sie ihr Bestes und lief  in 9:14,95 min über die Ziellinie. Mit 2267 Punkten gewann sie erneut den Mehrkampftitel im Block Lauf.

Auch Sebastian Liebl AK M 14 bestätigte seine Vielseitigkeit mit fünf sehr guten Ergebnissen. Er lief die 100 m in 13,85 sek und verbesserte sich über die 80 m Hürden gegenüber dem letzten Mittwoch ganz gewaltig auf 13,72 sek. Mit 4,59 m im Weitsprung lag er auch ganz gut im Rennen. Den Ballwurf beendete er mit neuer Bestweite von 46,50 m. Die meisten Punkte holte er sich in der letzten Disziplin, dem 2000 m Lauf. In ausgezeichneten 7:03,24 min lief er neue Bestzeit und konnte dadurch den nach vier Wettbewerben führenden Athleten aus Burglengenfeld noch vom ersten Platz verdrängen. Mit 2229 Punkten lieferte er einen starken Mehrkampf ab.

Bilder:   Hannah Hausladen beim 80 m Hürdenlauf / Sebastian Liebl beim Sprint / Das Goldduo des TV

Share

Suboptimaler Saisoneinstieg der Leichtathleten

Lange mussten die Leichtathleten heuer auf ihren Saisonauftakt warten. Während die Kaderathleten und die Stützpunktbesucher schon seit einigen Wochen bevorzugt Wettkämpfe besuchen durften, musste der Rest der restlichen Athletinnen und Athleten bis zum letzten Mittwoch darauf warten. So veranstaltete der SWC Regensburg ein Restartmeeting für die Leichtathleten des Kreises Süd auf der Anlage am Weinweg in Regensburg.

Dabei merkte man den Unterschied zwischen den Wettkämpfern, die auch während der starken Coronazeit die Sportanlagen benutzen durften und denen, die die Sportplätze nicht zum Training nutzen durften. In einigen Städten waren Anlagen für den Individualsport überhaupt nicht gesperrt. Wir in Bad Kötzting dürfen erst seit Pfingsten wieder auf der Bahn trainieren und das machte sich beim Auftakt gerade im Schnelligkeitsbereich stark bemerkbar. Keiner der angetretenen Athletinnen und Athleten kam an die Bestzeiten vom letzten Jahr heran. Leider ist die Zeit bis zu den bayerischen Meisterschaften sehr kurz und das Angebot an Wettkämpfen ist auch nicht sehr groß, um noch die Qualinormen zu unterbieten.

Die Platzierungen bei diesem Abendmeeting waren trotzdem sehr gut. Aber die jungen Sportlerinnen und Sportler können dies auch aufgrund der geringen Beteiligung schon einschätzen und es wäre ihnen eine bessere Zeit lieber gewesen als ein Spitzenplatz. Für die fünf gestarteten Sprinterinnen und Sprinter gab es vier Siege und vier zweite Plätze. Mit je einem Doppelsieg verließen Hannah Hausladen und Marlene Fuidl das Stadiongelände.

Hannah siegte in der Altersklasse W 15 sowohl im 100 m Lauf (13,65 Sek) und über die 80 m Hürden (13,34 Sek). Marlene gewann ebenfalls in der AK U 18 den 100m Sprint in 13,35 Sek und die 100 m Hürden in 15,63 Sek. Jeweils auf Rang zwei landeten Sebastian Liebl AK M 14 über die 100 m (13,82 Sek) und im 80 m Hürdenlauf (14,43 Sek), Christina Vogl im 100 m Lauf in  13,59 Sek und Nico Blasini ebenfalls über die 100 m in 12,63 Sek.

Bei einem Meeting in München ging Luisa Fischer im Speerwurf in der AK U 20 an den Start. Mit der Weite von 37,46 m holte sie sich dort den Tagessieg.

Bereits am kommenden Wochenende bestreiten die Altersklassen der Jugend und Aktiven ihre Bezirksmeisterschaften auf der Anlage am Weinweg in Regensburg. Das ist für viele schon die letzte Gelegenheit, sich für die bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren.

Share