Alle Beiträge von Anton Breu

Spitzenplätze für die Leichtathleten bei der Sparkassen-Gala

Mit guten Leistungen und hervorragenden Platzierungen endete am Samstag die  Laufnacht der Sparkassen Gala 2017 in Regensburg für die Leichtathleten des TV Bad Kötzting. Alle Mittel- und Langstreckenläuferinnen und Läufer erfüllten die  Qualizeiten für die Teilnahme an den bayerischen bzw. deutschen Meisterschaften.

Ein ausgezeichnetes 800 m Rennen bot dabei Sophia Fröhlich in der Altersklasse W 15. Schon von Rennbeginn an wurde von den Mädchen mächtig Tempo gemacht. Vor allem eine Läuferin aus Cottbus sorgte für eine erste sehr schnelle Runde. Auf Rang drei liegend ging es da für die TVlerin auf die zweiten vierhundert Meter. Auf der Gegengerade überlief dann Fröhlich die bisherige Zweite und machte sich auf die Verfolgung der Spitzenreiterin. Mit langen raumgreifenden Schritten bog sie auf die Zielgerade ein und kam der Führenden immer näher. Diese rettete schließlich noch einen knappen Vorsprung vor der Bad Städterin ins Ziel. Aber dieser zweite Platz war für Sophia keine Niederlage sondern ein Sieg über sich selbst. Mit 2.21.48 Minuten lief sie eine neue persönliche Bestzeit und unterbot ihre bisherige um fast drei Sekunden. Leider verfehlte sie die Norm für die deutschen Schülermeisterschaften in Bremen um lausige 48/100 Sekunden äußerst knapp. Mit dieser Zeit hat sie sich aber in den Favoritenkreis bei den bayerischen Meisterschaften gehievt.

Barbara Plötz U 20 ging heuer zum ersten Male über die 800 m an den Start. Auch in ihrem Lauf wimmelte es nur so von deutschen  Spitzenläuferinnen. Nach einer sehr schnellen ersten Runde musste dann Plötz zur Spitze etwas abreißen lassen und konnte das Tempo nicht ganz mitgehen. Erst wieder auf der Zielgerade lief sie sich wieder näher heran. Aber mit 2.12.81 Minuten zum Saisoneinstieg darf sie trotzdem sehr zufrieden sein; Qualinorm für die deutschen Jugendmeisterschaften abgehakt und nebenbei noch eine bayerische Jahresbestzeit in der Altersklasse U 20. In der Ergebnisliste landete sie auf Rang vier in ihrer Altersklasse.

Elisabeth Plötz startete auch wieder über die zwei Stadionrunden. Sie läuft ja bereits in der zweiten Saison in der Frauenklasse. Bei ihrem Lauf wollte keine das Tempo machen, so entschloss sich die TV Athletin selber an die Spitze zu gehen. So spielte sie über 600 m die Lokomotive und die anderen hängten sich in ihren Windschatten. Erst auf den letzen 200 m übernahm eine sehr schnelle Läuferin aus Österreich die Führungsposition und Plötz musste sehr schnell eine kleine Lücke reißen lassen. So fehlten ihr dann auf den letzten Metern etwas die Körner um nochmals einen ernsthaften Angriff starten zu können. Mit 2.14.57 Minuten belegte sie dann den zweiten Platz, was eine Verbesserung ihrer diesjährigen Bestzeit um genau zwei Sekunden bedeutete.

Die beiden Haimerl-Brüder Michael und Christian standen beim 3000 m Lauf an der Startlinie. Nach einem ersten schnellen Kilometer mussten dann leider beide dem Tempo etwas Tribut zollen und so blieben sie etwas über ihrer angestrebten Zeit von 9.40 Minuten. Michael belegte in 9.41.33 Minuten Rang eins und Christian in 9.53.60 Minuten Platz drei in der Altersklasse U 20.

Außer den Läufen standen auch ein paar technische Disziplinen auf dem Zeitplan. So bestritten Anna Hofmann und Veronika Maurer den Weitsprung in der Alterklasse U 18. Leider hatten sie auch diesmal wieder mit dem Anlauf und der Absprunggenauigkeit schwer zu kämpfen. So erreichte Anna mit 5.18 m den dritten Rang und Veronika kam mit 4.96 m auf Platz vier. Beide haben aber bei besseren Weiten entweder übergetreten oder sprangen schon vor dem Brett ab.

Share

Dreimal Silber, einmal Bronze bei Bayerischen Hallenmeisterschaften

Eine gute Vorstellung boten am Samstag die Athletinnen des TV Bad Kötzting bei den bayerischen Hallenmeisterschaften der Alterklassen U 20 und U 16 in der Werner von Linde-Halle in München. Trotz nicht gerader optimalen Vorbereitungsmöglichkeiten bei den zurzeit frostigen Temperaturen lieferten sie ausgezeichnete Leistungen ab.

Dreimal Silber, einmal Bronze bei Bayerischen Hallenmeisterschaften weiterlesen

Share

Sportabzeichen weiter auf hohem Niveau beim TV Bad Kötzting

Mit 81 Sportabzeichen und damit der zweithöchsten Anzahl überhaupt, blieb der Erwerb weiter auf sehr hohem Level beim TV Bad Kötzting.

Die Abzeichen unterteilen sich in 60 Jugend- und 21 Erwachsenensportabzeichen. Aus Sicht der Verantwortlichen besonders erfreulich, dass sich wieder 22 Freizeitsportler zum ersten Male der Prüfung unterzogen.

Sportabzeichen weiter auf hohem Niveau beim TV Bad Kötzting weiterlesen

Share