Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen aktuelle Berichte zu Wettkämpfen, Informationen zu Trainingszeiten sowie gesellschaftliche Ereignisse rund um die Leichtathletik-Abteilung des TV Bad Kötzting näher bringen.

Share

11 Podestränge bei nordbayerischer Hallenmeisterschaft

In einer ausgezeichneten Form präsentierte sich die Leichtathletikgruppe von Alois Brandl am Sonntag bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften in den Alterklassen U 16 und U 20.  Gleich elf Podestplätze standen am Ende der Wettkämpfe auf der Habenseite der Badstädter. Sie teilen sich auf einen ersten, sechs zweite und vier dritte Platz auf.

Den Titel eines nordbayerischen Hallenmeisters holte sich der Läufer Michael Haimerl über die 800 m in der Alterklasse U 20. Mit einem starken Endspurt rang er den zweiten um drei hundertstel Sekunden auf der Ziellinie nieder. Rang drei gab es für Bruder Christian, der nur eine knappe Sekunde dahinter einlief.

Gleich dreimal den zweiten Platz belegte Alicia Inhofer in der W 14. Sie musste sich jedes Mal der zur Zeit überragenden Naomi Krebs aus Bamberg geschlagen geben. Alicia lief über die 60 m Hürden mit 9,11 Sek. sogar einen neuen Vereinsrekord. Die Zeit bedeutet Platz drei in der deutschen Bestenliste. Im Weitsprung landete sie im letzten Versuch erst bei 4,93 m, was eine neue persönliche Bestleistung ist. Im 60 m-Sprint reichten 8,29 Sek. ebenfalls zu Rang zwei. Zweimal Platz zwei und einmal Rang drei gab es für Luisa Fischer in der W 15. Auch sie lief über die 60 m Hürden mit 9,46 Sek. eine neue persönliche Bestzeit, wofür als Lohn der zweite Rang heraussprang. Die gleiche Podestplatzierung erzielte sie im Hochsprung. Mit guten 1,55 m musste sie sich nur einer anderen Athletin geschlagen geben. Mit glatten 5,00 m im Weitsprung war es hier der dritte Rang für die Mehrkämpferin. Den gleichen Einlauf über die 800 m bei den Schülerinnen in der W 15 gab es wie bei den bayerischen Meisterschaften über die 2000 m. Erst auf den letzten Metern musste sich Sophia Fröhlich mit 29/100 Sekunden ihrer Dauerrivalin aus Hersbruck geschlagen geben. Aber mit 2:25,04 Minuten lief sie wieder eine ausgezeichnete Zeit in der Halle. Veronika Maurer verbesserte in der W 15 ihre 60 m Hürdenzeit ebenfalls ganz knapp und wurde dafür mit Rang drei belohnt. Im 60 m Finale belegte sie den guten fünften Platz. Lisa Loderbauer bestritt in der Alterklasse U 20 den 800 m Lauf. Sie lief hier ebenfalls auf den dritten Rang.

Schade, dass Julian Weinhold in der U 20 als einziger der Bayerwäldler nicht auf das Siegerpodest kam. Im 60 m Lauf schied er im Vorlauf vorzeitig aus und über die 200 m belegte er Rang 13 unter den 25 angetretenen Sprintern.

Share

Glänzender Auftritt in Linz

Einen ganz starken Eindruck, hinterließ am Freitagabend Barbara Plötz beim internationalen Gugl-Indoor-Meeting in der Tips-Arena in Linz. Wie schon im letzten Jahr, hatte auch heuer wieder das Nachwuchstalent im Mittelstreckenlauf des TV Bad Kötzting eine Einladung für diese Veranstaltung bekommen.

Dort durfte sie sich wieder mit internationaler Konkurrenz messen. So waren in diesem Rennen über die vier Hallenrunden, Teilnehmerinnen von Welt- und Europameisterschaften am Start. Für die Bad Kötztingerin ging es dabei nicht um Sieg oder eine vorderer Platzierung, sondern um eine gute Zeit und den Leistungszustand für die deutschen Jugendmeisterschaften in vierzehn Tagen in Sindelfingen zu überprüfen. Und dies gelang ihr in vorzüglicher Weise. Sie lief mit 2.11.88 Minuten eine neue Hallenbestleistung und beendete das Rennen auf Rang sieben. Gleichzeitig verbesserte sie sich in der deutschen Hallenbestenliste auf Rang sechs. So kann sie die Reise nach Stuttgart mit sehr viel Selbstvertrauen angehen. Als Ziel haben ihr Trainer und sie die Teilnahme am Endlauf der schnellsten zehn 800 m Jugendläuferinnen ins Auge gefasst.

Mehr dürfte aufgrund der Trainingsbedingungen im Winter in unserer Gegend nicht machbar sein. Es ist halt ein Unterschied, ob ich in einer Leichtathletikhalle oder bei Minus zehn Grad im Freien trainieren muss.

Aber schon die Teilnahme an deutschen Meisterschaften ist für die meisten nicht so einfach und darum für die Badstädterin eine große Leistung.

Anzeigetafel mit Ergebnis

Barbara Plötz auf dem Weg zur neuen Bestzeit

Share

Dreimal Silber, einmal Bronze bei Bayerischen Hallenmeisterschaften

Eine gute Vorstellung boten am Samstag die Athletinnen des TV Bad Kötzting bei den bayerischen Hallenmeisterschaften der Alterklassen U 20 und U 16 in der Werner von Linde-Halle in München. Trotz nicht gerader optimalen Vorbereitungsmöglichkeiten bei den zurzeit frostigen Temperaturen lieferten sie ausgezeichnete Leistungen ab.

Dreimal Silber, einmal Bronze bei Bayerischen Hallenmeisterschaften weiterlesen

Share

Sportabzeichen weiter auf hohem Niveau beim TV Bad Kötzting

Mit 81 Sportabzeichen und damit der zweithöchsten Anzahl überhaupt, blieb der Erwerb weiter auf sehr hohem Level beim TV Bad Kötzting.

Die Abzeichen unterteilen sich in 60 Jugend- und 21 Erwachsenensportabzeichen. Aus Sicht der Verantwortlichen besonders erfreulich, dass sich wieder 22 Freizeitsportler zum ersten Male der Prüfung unterzogen.

Sportabzeichen weiter auf hohem Niveau beim TV Bad Kötzting weiterlesen

Share