Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen aktuelle Berichte zu Wettkämpfen, Informationen zu Trainingszeiten sowie gesellschaftliche Ereignisse rund um die Leichtathletik-Abteilung des TV Bad Kötzting näher bringen.

Share

34. Bad Kötztinger Stadtlauf

Bereits zum 34. Mal startet am Sonntag, den 30.April der Stadtlauf in Bad Kötzting. Es werden auch heuer wieder die Lauffreunde aus nah und fern in der Pfingstrittstadt erwartet. Der Start für die Bambiniklasse erfolgt um 10.00 Uhr am Schulsportplatz. Anschließend werden in regelmäßigen Abständen alle anderen Altersklassen gestartet. Die Streckenlängen sind hier von 1,3 km für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 11 Jahre, über 2,5 km für die Schülerklassen von 12 bis 15 Jahre. Für alle Jugendlichen und Frauen und auch der Hobbylauf der Männer ist der Lauf 5 km lang. Die Männerklassen haben die bewährte 10 km Strecke zu absolvieren. Die Startgebühren betragen für Schüler 4 €, für die Jugendlichen 5 € und die Erwachsenen haben 8 € zu entrichten. Es gibt für alle Finisher Urkunden, für die Schüler- und Jugendklassen sind für die ersten drei Medaillen vorgesehen und die jeweils Schnellsten über die jeweiligen Laufstrecken erhalten einen Pokal. Für die schnellste weibliche Teilnehmerin über die 5 km und den schnellsten Herrn bei der 10 km-Strecke hält der Veranstalter jeweils einen Einkaufsgutschein von Intersport Wanninger bereit.

Die Anmeldungen bitte per mail an info@tvbadkoetzting.de oder schriftlich an: TV Bad Kötzting, Bgm.Dullinger-Str. 3, 93444 Bad Kötzting richten. Bitte bei der Anmeldung, Name, Vorname, evtl. Verein und das Geburtsjahr angeben. Informationen sind auch auf der Homepage der Leichtathleten www.tvbadkoetzting.la einzusehen.

Share

Fünf Oberpfalztitel zum Saisonauftakt

Besser hätte es beim Freiluftauftakt der Leichtathleten fast nicht laufen können. Mit fünf Oberpfalztitel, zwei zweiten und einem vierten Rang, beendeten die Läuferinnen und Läufer des TV Bad Kötzting am Wochenende die Bezirks-meisterschaften in den Langstreckenwettbewerben. Gleichzeitig fanden auch die Kreismeisterschaften in den Wurfdisziplinen statt. Auch hier zeigten die Bad Kötztinger wieder ihre Stärke.

Bei bestem Leichtathletikwetter eröffneten die Leichtathleten des Bezirks Oberpfalz die neue Freiluftsaison. Ihren ersten Oberpfalztitel in einem Einzelwettbewerb gewann Emily Mühlbauer über die 2000 m in der Altersklasse W 13. Sie hielt sich 1900 m immer im Windschatten der vor ihr laufenden Gegnerinnen auf, um dann auf den letzten 100 m mit einem glänzenden Endspurt alle anderen hinter sich zu lassen. Die Altersklasse W 15 war eine sichere Angelegenheit für Sophia Fröhlich. Ohne groß gefordert zu werden wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich ganz überlegen einen weiteren Bezirkstitel. Ebenso gingen die Titel bei der weiblichen Jugend U 18 und U 20 in die Badstadt. Hier siegte Lisa Loderbauer über die 3000 m bei der jüngeren und Barbara Plötz bei der älteren Jugendklasse. Ein Bruderduell um den Klassensieg lieferten sich Christian und Michael Haimerl. Sie setzten sich gleich nach dem Start an die Spitze des Feldes in der Altersklasse U 20. In einem gleichmäßigen Lauf bauten sie ihre Führung Runde um Runde aus. Am Ende hatte Christian das bessere Ende für sich und holte sich den Bezirkstitel vor Michael. Lara Heidmeier konnte sich in der Klasse W 14 ebenfalls den zweiten Rang und damit die Silbermedaille sichern. Einzig Leoni Mühlbauer musste sich ganz knapp geschlagen mit dem vierten Platz begnügen.

Während die einen ihre Runden drehten, fand gleichzeitig die Kreismeister-schaft in den Wurfwettbewerben statt. Hier gingen die Mehrkämpferinnen des TV an den Start. Und auch sie machten ihre ersten Wettkämpfe ausgezeichnet. Mit vier Titeln, einem zweiten und drei dritten Rängen gab es auch hier einen guten Erfolg. Dabei schaffte Luisa Fischer in der Altersklass W 15 sogar das Triple. Sie gewann das Kugelstoßen, den Diskuswurf und das Speerwerfen, wobei sie hier mit 37,24 m sogar eine neue persönliche Bestweite erzielte. Anna Hofmann, jetzt in der Altersklasse U 18 startend, siegte in ihrer Spezialdisziplin, dem Speerwurf mit ausgezeichneten 39,98 m. Im Diskuswurf und im Kugelstoßen belegte sie jeweils Rang drei. Mit der Kugel gelang ihr mit 10,56 m eine neue Bestweite. Alicia Inhofer W 14, eigentlich eine Sprintspezialistin, erreichte im Kugelstoßen Rang zwei und im Speerwurf landete sie auch dem 7. Platz.

Das gleiche gilt auch für Veronika Maurer W 15, die auch auf den kurzen Speedstrecken zu Hause ist. Sie stellte in den drei Disziplinen jeweils eine neue Bestleistung auf, was dann Rang drei mit der Kugel, Platz vier im Diskuswurf und Rang fünf mit dem Speer bedeuteten.

Für die drei Schülerinnen war es eine erste Standortbestimmung, vor allem für die anstehenden Mehrkämpfe im Mai.

Share

Ehrung für drei TV-Athletinnen

Für ihre besonderen Leistungen im letzten Jahr wurden am Freitag die drei Athletinnen des TV Bad Kötzting, Barbara Plötz, Luisa Fischer und Anna Hofmann beim Kreistag des Kreises Oberpfalz-Süd in Lappersdorf geehrt.

Sie waren das erfolgreichste Trio in ganz Bayern. Mit insgesamt 14 Goldmedaillen bei bayerischen Meisterschaften und einer Silbermedaille bei deutschen Meisterschaften sind sie einsame Spitze im Freistaat. Für diese besonderen Erfolge erhielten sie vom Kreisvorsitzenden Josef Koller je einen Einkaufsgutschein eines Regensburger Sportgeschäftes.

Share

Sportlerehrung durch den Landrat

Eine große Schar an Sportlern und Funktionären, wurden am letzten Donnerstag in der Gemeindehalle in Wald durch unseren Landrat Franz Löffler geehrt.

Als Ehrengast konnte der mehrfache Olympiasieger, Welt- und Europameister im Rennrodeln, Schorsch Hackl begrüßt werden. Als Moderator des Abends war wieder BLSV Präsident, Günther Lommer in seinem Element. Bei diesem Ehrenabend, gab es wieder die Sportleistungsnadeln in Bronze, Silber und Gold.

Von den Leichtathleten des TV Bad Kötzting, waren wieder zehn erfolgreiche Athletinnen und Athleten dabei. Sie wurden für ihre Erfolge im Jahre 2016 geehrt.

Dies waren; Alicia Inhofer – Christine Plötz – Veronika Maurer – Anna Hofmann – Luisa Fischer – Annalena Köppl – Sophia Fröhlich – Barbara Plötz – Elisabeth Plötz und Christian Haimerl.

Nach der Ehrung stellten sie sich mit Landrat Löffler zu einem gemeinsamen Foto auf die Bühne.

Share

Da tobte die Halle

Ein Bombenerfolg war am Sonntag das Hallenspektakel  „FUN in athletic`s“ für 140 junge Sportlerinnen und Sportler aus sieben Vereinen des Kreises Oberpfalz-Süd in der Dreifachturnhalle in Bad Kötzting.  Dabei kämpften 35 Mannschaften in drei FUN-Gruppen um den Sieg und Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Aber auch die Platzierten gingen nicht leer aus. Jeder Teilnehmer wurde mit einer Urkunde, einem Erinnerungsbutton und einem Schokohasen für die Teilnahme belohnt.

Bevor es aber zu diesen Belohnungen kam mussten sich die einzelnen Teilnehmer gewaltig ins Zeug legen. Die Verantwortlichen des Ausrichters hatten 8 Stationen aufgebaut, die die jungen Sportlerinnen und Sportler zu absolvieren hatten. So war bei der Hindernisstaffel vor allem Schnelligkeit gefragt. Bei der Ballverlegestaffel dagegen ging es in der Ausdauer zur Sache. Beim Zielwurf, dem Flatterballweitwurf und dem beidhändigen Medizinballstoß waren Wurfkraft und Wurfgenauigkeit gefordert. Sprungkraft stand dann beim Standweitsprung, dem Dreierhopp und dem Speed-Bounce auf dem Plan.

Als Finale wurde dann eine 4×1 Runden-Staffel, die mit den verschiedensten Hindernissen gespickt war, ausgetragen. Hier liefen die Teams so gegeneinander, wie es nach der Zwischenwertung der bis dorthin acht ausgetragenen Wettkämpfe stand.

Bei diesen Finalläufen tobte es in der Halle. Alle Läuferinnen und Läufer wurden von ihren Mannschaftskameraden und Fans lautstark angefeuert.

Manchmal gab einen so knappen Einlauf, dass man fast ein Zielfoto zur Auswertung gebraucht hätte.

Abteilungsleiter Alois Brandl bedankte sich bei der Siegerehrung, die wiederum sehr lautstark von allen Mannschaften bejubelt wurde, bei den teilnehmenden Vereinen von der Post Süd Regensburg, vom ASV Mais, ASV Cham, DJK Reichenbach, WSV Hohenwarth, der Grundschule Bad Kötzting und vom Ausrichter TV Bad Kötzting.

Ein großes Dankeschön gab es auch für die treuen Helfer der Abteilung. Nach dreieinhalb Stunden verließen alle Sportlerinnen und Sportler zufrieden die Halle und freuten sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Share